Streit um Abspaltung Kataloniens: „Mit Putschisten gibt es nichts zu verhandeln“

11. Oktober 2017
Streit um Abspaltung Kataloniens: „Mit Putschisten gibt es nichts zu verhandeln“
INTERNATIONAL

Madrid. In der Auseinandersetzung um die Sezession Kataloniens von #Spanien wird der Ton rauher. Jetzt hat kein geringerer als der Sprecher des spanischen Ministerpräsidenten #Rajoy dem Kopf der katalanischen Sezessionsbewegung, dem Präsidenten der Autonomieregion, #Puigdemont, unverblümt mit einem Ende wie demjenigen der linken Autonomisten gedroht, die #Katalonien 1934 schon einmal von Spanien abgespalten hatten. Diese wurden 1940 von Franco nach dessen Sieg im Bürgerkrieg kurzerhand liquidiert.

Wörtlich sagte Präsidentensprecher #Pablo Casado: „Wer sie (die Unabhängigkeit; d. Red.) erklärt, endet womöglich so wie derjenige, der sie vor 83 Jahren erklärt hat.“

Auch Präsident Rajoy hatte erklärt, sollte Puigdemont tatsächlich die Loslösung Kataloniens von Spanien und die Unabhängigkeit der Region verkünden, werde er „mit harter Hand” reagieren. Sprecher Casado ergänzte: „Wir werden nicht nachgeben, und es gibt auch nichts zu verhandeln mit den Putschisten.“ (mü)


Höllberg

Quelle: zuerst.de vom 11.10.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Streit um Abspaltung Kataloniens: „Mit Putschisten gibt es nichts zu verhandeln“

  1. Pingback: Streit um Abspaltung Kataloniens: „Mit Putschisten gibt es nichts zu verhandeln“ | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.