Nun haben die „Türken“ Wien doch noch erobert!

Shop idee09
Blücher
Motiv Befreiungskampf Generalfeldmarschall Blücher

Foto: Durch zeljkodan/Shutterstock
Fühlt sich auch in Wien wie zu Hause (Foto: Durch zeljkodan/Shutterstock)
 

Ok, bewaffnet und mit Heeresführern hat es nicht geklappt. Aber für #Muslime gibt es heutzutage noch ganz andere Möglichkeiten „fremde“ Länder zu erobern. „Krone.at“ vermeldet:

Auf der offiziellen Liste der beliebtesten Kindernamen der Stadt #Wien findet sich kein #Mohammad – in der internen Version des Magistrats, die nicht an die Medien geschickt wird, aber sehr wohl: Der muslimische Name ist bereits auf Platz 5 der Top 10. „Beide Listen sind korrekt. Wir wollen sicher nichts verschweigen, das wird korrigiert“, sagt der Sprecher des Wiener Bürgermeisters zu.

Es hat schon etwas zu bedeuten, wenn das nicht an die #Öffentlichkeit soll. Diese Info könnte die #Bürger ja verunsichern.


agrosprouts.at

Quelle: journalistenwatch.com vom 11.11.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Nun haben die „Türken“ Wien doch noch erobert!

  1. Pingback: Nun haben die „Türken“ Wien doch noch erobert! | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Der Türken Louis würde sich im Grabe umdrehen wenn er das sehen könnte.

  3. Die stehen doch schon seit Jahren mit ihrer Dönerbude in Berlin… 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.