Bundesrepublik ist im UCC-Register in Washington DC eingetragen


Weinmühle

Die #Bundesrepublik in #Deutschland ist als Debtor (Schuldner) eingetragen und dies obwohl es den #UCC doch gar nicht gibt.
Die Unterfirma #Bundesrepublik Finanzagentur GmbH nutzt den UCC sehr fleißig.
In Washington DC tragen sich auch die Firmen untereinander Debtor bzw. Kreditor ein.
Und in State werden dann die Menschen ( Personal ) in die Haftung genommen. Geniale Buchhaltung, so läuft die Börse.

Aber das sind natürlich nur #Verschwörungstheorien !!!!! Gelle ????
Und von wegen, der UCC ist für Eintragungen gesperrt.
Dies werden die Amis nie tun, denn es ist ihr Umsatz !

https://fortress.wa.gov/dol/ucc/filingDetail.aspx?id=BvANVJ9Y176S3qziZEFh2onlY13+o/ea


Höllberg

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 13.11.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Kommentare zu Bundesrepublik ist im UCC-Register in Washington DC eingetragen

  1. Pingback: Bundesrepublik ist im UCC-Register in Washington State eingetragen | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Na, das ist ja eine gute Nachricht! Da sind alle, aber auch alle Angestellten (Beamte) der Firma BRiD mit Ihrem Eigentum und Vermögen bei der Pleite der Firma HAFTBAR!
    Auch die in Ruhestand (vorher haben DIE auch nichts gearbeitet) sind HAFTBAR!
    Das mit der Eintragung zu lesen befreit das geknechtete Gemüt!

  3. Annette sagt:

    Ich möchte keinen Informanten aufdecken, denn es wurde bestätigt !
    ———————————————

    Stadt Schmallenberg: Eine Kuriosität aus dem Chaos der Bundesrepublik Deutschland – die kleine Stadt Schmallenberg im Sauerland mit ca. 26000
    Einwohnern ist im internationalen Schuldnerverzeichnis “UCC” in Washigton als Schuldner eingetragen – die Russische Föderation hält gegen die
    Stadtverwaltung Schmallenberg ein Privates Kommerzielles Pfandrecht in Höhe von 501.500.500 US-Dollar (richtig gelesen – über eine halbe Milliarde USDollar!).
    ———————————————-

    Weil das so unglaublich war, hat jemand die Stadt Schmallenberg angeschrieben.

    Es wurde bestätigt ! Man will versuchen, auf diplomatischem Weg die Sache zu regeln.

    Eine Original eMail kann dem Blog-Betreiber zugeführt werden, sie soll aber nicht veröffentlicht werden.

  4. Pingback: Dies & Das vom 13. November 2017. | freistaatpreussenblog

  5. Birgit sagt:

    Annette, schick die Mail in unsere Redaktion, wir werden nicht veröffentlichen !!!
    Fakt ist ! 1990 wurde Russland massiv von Kohn und Konsorten betrogen. Abmachungen wurden nicht eingehalten, Verträge gebrochen. Es fand die Osterweiterung der NATO statt u.s.w., trotz gegenteiliger Versicherung.
    Damit Deutschland aus den Fängen des ZION befreit werden kann sind Veränderungen nötig. Und das geht nur über das Kapital ! Ansonsten kommt es zum Krieg, was wir nicht wollen.

    Wenn die Föderation jede einzelne Stadt pfändet, ist deren Personal dafür haftbar über den Geburtenbond. Denn die Firma Stadt hat kein Kapital, die verwaltet nur die besetzten, in Latenz vorhandenen, Menschen.

    Selbstverwaltungen, apostilliert und für lebend erklärt, werden nicht betroffen sein.

    Und wenn die Überfälle weiter gehen, wenn das Personal im Auftrag weiter traktiert und schikaniert, plündert und demütigt, wird jeden Tag eine gepfändete Stadt öffentlich gestellt. Collateral und Filing offen gelegt !

    Melde Dich in der Redaktion, wir werden beraten was nun nötig ist. !!!

    Auf diplomatischem Wege ist hier gar nichts mehr zu regeln, denn selbst die Diplomaten wurden und werden von den NEUNAZIS verarscht. Der Souverän muß die Sache selbst in die Hand nehmen.

  6. Ich kann den Kommentar von birgit vollund ganz verstehen . Schade , dass sich so wenige mit dem lnhalt beschaeftigen um diesen zu verstehen . waltraudw

  7. Birgit sagt:

    Waltraud für Dich und die Schlafschafe, schau mal !!!
    https://fortress.wa.gov/dol/ucc/filingDetail.aspx?id=ChR4rX9sv1h7WqmaMLM2JnrOxYiVfei6

    Es ist wie im Tierreich. Kommt der Habicht angeflogen rennt die Glucke mit den Kücken unter einen Baum. Sie weiß, er wird sich in den Ästen die Flügel brechen. Nur der Matcho Hahn steht gackernd auf dem Hof und fragt, ja wo rennen sie denn alle hin. Mich bekommt der doch nicht hoch, ich bin zu schwer. Ein Depp eben !
    Wird ein Fohlen angegriffen, wird die Stute den hinten liegenden Motor einsetzen.
    Werden Hundewelpen bedroht, wird die Hündin beißen.
    Ärgert man Katzenwelpen, gibt es dafür schöne Kratzspuren, ausgeteilt von der Mama.

    Und traktiert man ein Menschenkind, bewegt sich die Löwin wohl oder übel vom Berg.

    Also da fangt mal schon an zu singen, Völker hört die Signale, auf zum letzen Gefecht ……..

  8. kairo sagt:

    Unklar ist, wie jemand aus diesem Dokument herauslesen kann, die Bundesrepublik sei da irgendwie eingetragen. Offenbar ist sie es nicht, denn auf S. 2 steht: „… no records that match the search request shown above were on file …“, also auf Deutsch: „… keine Datensätze, die der Suchanfrage entsprechen, waren gespeichert … „.

    Aber versucht es doch mal mit „Federal Republic of Germany“. Der Name „BUNDESREPUBLIKBUNDESREPUBLIK“ ist im Englischen weniger gängig, schon gar nicht im amerikanischen Englisch.

  9. kairo sagt:

    … und bevor ich’s vergesse: das Dokument stammt nicht aus Washington, D.C.! Lesen müsste man können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.