Nordkorea: Außenministerium in Pjöngjang hält Krieg für unausweichlich


Camseller

Die Soldaten in Tarnuniformen marschieren in Reih und Glied; sie halten Tornister mit dem Radioaktivitätszeichen vor sich. (Jörn Petring / dpa)
Militärparade in #Nordkorea (Jörn Petring / dpa)

Das nordkoreanische Außenministerium rechnet mit einem #Krieg auf der Halbinsel.

Ein Ministeriumssprecher sagte der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA zufolge, die südkoreanisch-amerikanischen Militärmanöver und die Drohungen der #USA führten unausweichlich zum Krieg. Die offene Frage sei, wann der Krieg ausbreche. Man wolle keine solche Auseinandersetzung, werde sich aber auch nicht verstecken. Die Spannungen in der Region haben sich wegen der nordkoreanischen Raketentests zuletzt deutlich erhöht. Am Montag begannen die USA und #Südkorea mit einer gemeinsamen Militärübung.

Quelle: Deutschlandfunk vom 07.12.2017


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Nordkorea: Außenministerium in Pjöngjang hält Krieg für unausweichlich

  1. Pingback: Nordkorea: Außenministerium in Pjöngjang hält Krieg für unausweichlich | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.