Nuklearwaffen: Gabriel will keine Atommacht Nordkorea


schwarzwald-maria

Sigmar Gabriel auf dem SPD-Parteitag im City Cube Berlin am 08.12.2017.  (imago / Thomas Trutschel)
Sigmar Gabriel (imago / Thomas Trutschel)

Screenshot (395)

Außenminister #Gabriel warnt davor, sich mit der Entwicklung Nordkoreas zur Atommacht abzufinden.

Der SPD-Politiker sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, wenn sich #Nordkorea #Atomwaffen beschaffe und der Rest der Welt schaue zu, dann werde es sehr gefährlich. Dann würden andere Länder dem Beispiel folgen.

Eine militärische Lösung würde allerdings unfassbar viele Menschenleben kosten, warnte Gabriel. Am Ende könnten nur die #USA und #Russland – unterstützt von #China – die Verbreitung von Atomwaffen verhindern. Deshalb sei das Bemühen der Europäer groß, Amerikaner und Russen wieder näher zusammenzubringen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 31.12.2017


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Nuklearwaffen: Gabriel will keine Atommacht Nordkorea

  1. Pingback: Nuklearwaffen: Gabriel will keine Atommacht Nordkorea | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    In Nord Korea steht in der Zeitung: In der BRiD ist ein Glas Nutella umgefallen! D.h. Gabriel hat einen Zuckerschock!
    Nun wissen wir von Blöd das „IM Erika“ nach Kleidung, Haarschnitt und gleichen Wahnwitzigen Gedankengut-politische Verfolgung des eigenen Stimm und Wahlviehs, die Schwester von Kim Il Sun ist!
    Gabriel will also keine Atomraketen im Schwesterstaat oder Brudervolk Nord Koreas, die BRiD. Sehr löblich Herr Nutella-ähm, Ihr das Pack, Vertreter, „IM Gabriel“ SIE haben in der BRiD ja nun mal gar nichts zu sagen, aber auch gar nichts! (Ihre Diäten-Tageslohn, ist Schweigegeld) Deshalb arbeiten Sie sich ja auch demütigst robbend, auf dem Koppelschloß, bis nach Nord Korea zum Brudervolk vor und spielen Mücke am Elefantenohr!

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Kim Jong Un heißt der Bruder vom „IM Erika“
    Wie konnte ich nur!
    Bis dieser Fehler auf der Datenautobahn in die Hauptstadt ihrer Göttlichkeit kommt, ist
    der Text so wie Er sein soll! Oh Du Schöne, oh Du Gerechte, oh Du Sonne erblassende,
    oh Du Ballerina, Du Fee im Sturm der ungerechten Zeiten…!

  4. Ulrike sagt:

    Was diese Pflaume will interessiet doch keine Sau im Odenwald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.