Vietnam: Lebenslänglich für mutmaßlich entführten Geschäftsmann


deinhandy.de

Trinh Xuan Thanh (Mitte), ein früherer Ölmanager, der aus Deutschland entführt worden war, steht in Hanoi/Vietnam am 8. Januar 2018 vor Gericht. (AFP / Vietnam News Agency)
Der vietnamesische Geschäftsmann #Trinh Xuan Thanh vor Gericht in Hanoi (AFP / Vietnam News Agency)

Der mutmaßlich aus #Deutschland entführte vietnamesische Geschäftsmann Trinh Xuan Thanh ist in Hanoi zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Das berichten staatliche vietnamesische Medien. Dem 52-jährigen früheren kommunistischen Funktionär und Leiter eines staatlichen Baukonzerns waren Missmanagement und Veruntreuung vorgeworfen worden. Auf die Forderung nach der Todesstrafe hatte die Staatsanwaltschaft verzichtet. – Die Bundesregierung ist überzeugt, dass Trinh Xuan Thanh im Juli 2017 aus Berlin entführt wurde. Die vietnamesische Führung behauptet, er sei freiwillig nach Hanoi zurückgekehrt. Der Fall belastet die Beziehungen zwischen beiden Ländern.

Quelle: Deutschlandfunk vom 22.01.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Vietnam: Lebenslänglich für mutmaßlich entführten Geschäftsmann

  1. Pingback: Vietnam: Lebenslänglich für mutmaßlich entführten Geschäftsmann | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.