Kevin #Kühnast (#SPD): Für uns beginnt jetzt erst der große Teil der Arbeit


XXL-Sizes

Bild: Screenshot aus Focus-Video

Juso-Chef #Kevin Kühnert will nicht aufgeben und kündigt eine #Anti-GroKo-Tour an. „Für uns beginnt jetzt erst der große Teil der Arbeit. Wir wollen die Mitglieder davon überzeugen, dass unser Weg der richtige ist – und ich glaube, dass wir das schaffen können“, sagte Kühnert dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

„Sobald der Entwurf für den Koalitionsvertrag vorliegt, werden wir #Jusos in ganz #Deutschland Veranstaltungen machen und für unsere Position werben.“

Nach der knappen Entscheidung des SPD-Parteitages für Koalitionsverhandlungen mit der Union fühle er sich nicht als Verlierer, sagte der Juso-Chef weiter. „Wir haben die vergangenen Wochen immer gesagt, dass das Rennen offen ist – und das hat sich bestätigt.“ Der Parteitag habe sich nur knapp für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen entschlossen. Die Stimmung an der Basis sei kontrovers, alle würden den Ernst der Lage erkennen: „Die Partei macht sich diese Entscheidung alles andere als leicht.“

Quelle: Focus-online vom 22.01.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Kevin #Kühnast (#SPD): Für uns beginnt jetzt erst der große Teil der Arbeit

  1. Pingback: Kevin Kühnast (SPD): Für uns beginnt jetzt erst der große Teil der Arbeit | StaSeVe Aktuell

  2. per kiel sagt:

    bitte !
    seid erfolgreich beim verteidigen der demokratie und dem installieren eines neuen geistes.

    • Doris Rieger sagt:

      Wünsche euch viel Erfolg!
      Ihr habt Recht, die SPD muß sich von der CDU grubsätzlich unterscheiden und an ihre Wurzeln zurückkehren, dann kann sie wieder Wähler gewinnen. Wir sind schon 54 und 45 Jahre Mitgleider in der SPD. Wir brauchen gute junge Leute für unsere Parei.
      Viel Erfolg Werner und Doris Rieger

  3. Doris Rieger sagt:

    Wünsche euch viel Erfolg,
    Wir sind schon 54 und 45 Jahre Mitglied bei der SPD und brauchen gute junge Leute. Die Partei muß sich von der CDU unterscheiden um Wähler zu gewinnen. Und zu Ihren Wurzel zurück finden.
    Viel Erfolg Werner und Doris Rieger

  4. Birgit sagt:

    Träumt weiter !

  5. Ulrike sagt:

    Doris Rieger noch nicht geschnallt dass die SPD tot ist ? Wer wählt schon noch diese Volksverräter ???

  6. Peter Mlynarz sagt:

    Habe mein politisches Leben lang SPD gewählt. Werde diese Umfaller nie mehr wählen!
    GROKO geht garnicht. Man kann nur noch die AFD wählen und hoffen, daß sie Ihre braunen Genossen irgendwann aussortieren. Auf jeden Fall gibt es mit denen kein Bündnis mit einer Partei, die man auf keinen Fall wählen würde( CDU/GRÜNE/FDP) !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.