Neue Spende: Soros steckt Anti-Brexit-Kampagne 100.000 Pfund zu

Der amerikanische Milliardär George Soros (Archiv)

© AP Photo/ Olivier Hoslet, Pool Photo

Die #Stiftung „#Open Society Foundations“ des US-Milliardärs George #Soros will einen weiteren Betrag von 100.000 Pfund Sterling (umgerechnet 140.000 US-Dollar) für die Kampagne „Best for Britain“ bereitstellen, die den EU-Austritt Großbritanniens verhindern will. Dies berichtet die Zeitung „The Daily Telegraph“.

Laut der Zeitung wollen #Soros und seine #OSF-Stiftung am heutigen Montag erklären, dass sie „kleinere“ Spenden im Umfang von bis zu 100.000 Pfund Sterling für die EU-Verbleib-Kampagne zusammenbringen werden. Dies sei ein Teil ihres Plans zur Beförderung der Kampagne, die den #Brexit verhindern soll.

Die Aktion „Best for Britain“ (zu dt.: „das Beste für Britannien“) hat mögliche Teilnehmer aufgefordert, zur Schaffung der Stiftung „Fight Brexit Fund“ beizutragen.

Er sei glücklich, gegen diejenigen zu kämpfen, die eine Verleumdungskampagne fahren, um ihre „scheiternde Sache zu stützen“, sagte der Finanzier am Sonntag gegenüber der Zeitung „The Guardian“.

Zuvor hatte Soros die Bewegung „Best for Britain“ mit mehr als einer halben Million US-Dollar unterstützt.

Quelle: Sputnik vom 12.02.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Neue Spende: Soros steckt Anti-Brexit-Kampagne 100.000 Pfund zu

  1. Pingback: Neue Spende: Soros steckt Anti-Brexit-Kampagne 100.000 Pfund zu | StaSeVe Aktuell

  2. Ron Poul sagt:

    Der DRECKSACK dort oben auf dem foto ist das eine problem… DIE DIE SICH BESTECHEN LASSEN SIND DAS VIEL GRÖ?ER PROBLEM WEIL DIE IHRE MITBÜRGER VERRATEN: WENNS DIE TODESSTRAFE FÜR KORUPPTION GÄBE WÜRDE DASS ALLES ANDERS AUSSAHEN:

  3. Ulrike sagt:

    Das alte Krokodil spielt überall mit. Hoffentlich holt ihn bald der Teufel. Der kriegt in der Hölle einen guten Platz.

  4. Birgit sagt:

    Dieses Reptil bringt den Planeten an den Abgrund.
    Seine bestechlichen Jünger sind die Handlanger, werden aber selbst daran zugrunde gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.