Der neue PERSONALAUSWEIS und seine SPRENGKRAFT oder wie gefährdet sind deutsche Männer

auxmoney.com - Geldanlage die ich verstehe
Auf Wunsch eines Staatlichen Selbstverwalters wird hiermit das Innenleben der Totalüberwachung neuer PERSONALAUSWEIS öffentlich gestellt.

Der im neuen PERSONALAUSWEIS installierte Überwachungschip reagiert bei 250 Watt-
Mikrowelle nicht.

Bei einer Energiezufuhr von 450 Watt explodiert er so heftig, daß ein Loch in einen Porzellanteller gerissen wird.
Besatzungsrecht-Amazon

15-11.06.gesprengter Personalausweis
Die eingebaute Batterie hat also für ihre geringe Größe eine gewaltige Energie-Sprengkraft und ist von außen manipulierbar.

Männer tragen bekanntlich ihre Dokumente am Körper. Frauen sind in dieser Angelegenheit diesmal schon besser dran. Sollte es zu einer Explosion kommen, werden vermutlich nur die Anstrichutensilien in der Handtasche vernichtet. Dies könnte zu multikulti-farblich-Einheitsbrei führen.

Sollte dies der Grund für den PERSONALAUSWEIS mit Sprengkraft sein ?

Der interessierten Leserschaft wird empfohlen, die gesetzlichen Grundlagen zum
PERSONALAUSWEIS zu studieren.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD Lizenz Nr. 101 v.10.10.1946) vom 07.11.2015

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Der neue PERSONALAUSWEIS und seine SPRENGKRAFT oder wie gefährdet sind deutsche Männer

  1. tiktak sagt:

    Alarm, um 19.23 gehen wir alle hoch, aber nur die Männer, mit Perso. Könnte es nicht so sein, dass die Mikrowelle soviel Energie an den Peronalausweis ab gibt, dass dann was explodiert. ( Das selbe erlebt man, wenn man ne Cd in die MW legt…)

    Mikrowellenstrahlung mit 450 w Pro 1/4 qm kommt in der Natur nicht vor und auch künstlich ist das nur auf kleinem Raum möglich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.