Islamisten geschlagen: Syriens Staatschef Assad besucht Truppen in Ost-Ghuta


Weinmühle

Syriens Präsident Baschar al-Assad hat die syrischen Regierungstruppen in der umkämpften Region Ost-Ghuta besucht. Die Regierung schaffte es, die Islamisten und Rebellen in die Flucht zu schlagen.


Giordano Weine

Syriens Staatschef Baschar al-Assad hat die syrischen Regierungstruppen in der umkämpften Region Ost-Ghuta besucht.

Auf der Facebook-Seite des Präsidenten veröffentlichte Fotos zeigten Assad, wie er vor einem Panzer stehend mit Soldaten spricht.

Ost-Ghuta grenzt an die Hauptstadt Damaskus und ist seit 2013 unter Kontrolle von Islamisten.

Assads Regierung startete vor einem Monat eine Großoffensive, um das Gebiet zurückzuerobern. Die Soldaten sind seitdem tief in das Rebellengebiet eingedrungen, die Islamisten sind geschlagen. (dpa/so)

Quelle: Epoch Times vom 19.03.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Islamisten geschlagen: Syriens Staatschef Assad besucht Truppen in Ost-Ghuta

  1. Pingback: Islamisten geschlagen: Syriens Staatschef Assad besucht Truppen in Ost-Ghuta | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Und wohin sind die Islamisten verschwunden? Ist doch bloss aufgeschoben das Problem oder ?

    Warum wurden die Kerle nicht eleminiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.