Zahl der Flüchtlinge und Migranten in Ausbildung im Handwerk deutlich erhöht


XXL-Sizes

Das deutsche #Handwerk bildet immer mehr #Flüchtlinge und #Migranten aus. Die Zahl der Auszubildenden aus den acht häufigsten Herkunftsländern von #Asylbewerbern im Handwerk hat sich offenbar 2017 im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

Das deutsche Handwerk bildet immer mehr Flüchtlinge und Migranten aus.

Die Zahl der Auszubildenden aus den acht häufigsten Herkunftsländern von Asylbewerbern im Handwerk habe sich 2017 im Vergleich zum Vorjahr von 4600 auf 11.000 mehr als verdoppelt, berichtet die in Düsseldorf erscheinende „Rheinische Post“ (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf aktuelle Daten des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH).

2015 hatte es demnach erst 2400 Azubis aus den acht Hauptasylländern gegeben, 2016 dann 4600. Die meisten neuen Auszubildenden kamen im vergangenen Jahr aus #Afghanistan (4307), #Syrien (3101) und dem #Irak (1124), wie die Zeitung weiter schreibt.

„Es sind sicher noch nicht die ganz großen Zahlen. Aber wenn wir uns die Entwicklung der letzten Jahre anschauen, dann kann man schon sehen, dass wir bei der Ausbildung von Flüchtlingen deutliche Erfolge erzielt haben“, sagte ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer der „Rheinischen Post“.

Das Handwerk bilde heute knapp die Hälfte aller Flüchtlinge und Migranten aus, die derzeit eine Ausbildung absolvieren. (afp)

Quelle: Epoch Times vom 29.03.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Zahl der Flüchtlinge und Migranten in Ausbildung im Handwerk deutlich erhöht

  1. Pingback: Zahl der Flüchtlinge und Migranten in Ausbildung im Handwerk deutlich erhöht | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Das sind alles Deutsche, die nach der Lehre die BRiD wegen verordneten Wahnsinn verlassen werden!

    • Birgit sagt:

      Und weil das Handwerk ausbildet, bekommt es auch regelmäßig und mächtig in den Arsch getreten.
      Abzocke durch die VERWALTUNGSNEUNAZIS und noch schlimmer die Zwangsversicherungen wie die BG-Bau.
      Wer hier noch ausbildet hat was an der Klatsche.
      Es bleibt nichts übrig um auch nur annähernd Werterhaltungsmaßnahmen finanzieren zu können. Stattdessen werden Kredite regelrecht aufgeschwatzt. Gehts noch ?
      Mit Zins und Zinseszins ZION fett füttern, dies könnte EUCH so passen.
      Erst die Gewinne duch fingierte Abgaben absaugen und dann das eigene erabeitete Geld verleihen.
      Wer das nicht kappiert ist ratteldattel DOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOF.

  3. Ulrike sagt:

    Wers glaubt wird selig. Da kann doch sicher nicht mal die Hälfte ihren Namen schreiben……
    Afghanistan, Irak und Syrien hahaha – ich dachte da kommen lauter Herzchirugen, Techniker, und andere hochgebildete Leute lt. unserer Regierung.

    Würden die Handwerksbetriebe lieber Deutsche ausbilden wär gescheiter.

  4. Ron Poul sagt:

    tritratrallala….das kasperle ist wieder da, könnte sich genauso in der AUGSBURGER PUPPENKISTE abgespielt haben…. lächerlich wers glaubt wird seelig….

  5. Kleiner Grauer sagt:

    Meine Klage gegen die LBG Zwangsversicherung wollen die abartigen Ratten jetzt ohne mich „verhandeln“ ich lasse mich nicht „ver-handeln“ nicht von diesen abartigen Pack. Das sind nicht mehr meine Landsleute!!! Für die habe ich einen Warengutschein im Waggon bis hinter den Polarkreis ausgestellt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.