Wenn die Sonne scheint in Islam-Germanistan


Charlotte Meentzen

Foto: Privat
Foto: Privat

 

#Bilder sagen mehr als tausend Worte. Hier zwei Aufnahmen, aus #Berlin und #Köln, die uns zeigen, wie sehr sich #Deutschland verändert hat, wie schnell unser Land zu einer islamischen Republik wird.

Es ist nicht fünf vor zwölf, es ist halb Eins! Mindestens!

Foto: Privat
Foto: Privat/Berlin-Tempelhof
Foto: Privat
Köln, Foto: Privat

Und so sieht es überall aus in Deutschland und wenn es eng wird, kann es schon mal Ärger geben, wie FNP berichtet:

Römerstadt. Der Anlass des Massenauflaufs am Ostermontag (wir berichteten) ist noch unbekannt – mehrere Gruppen, zumeist mehrere Familien, hätten sich unabhängig voneinander an dem Grillplatz eingefunden, um zu feiern, sagt Thomas Schulze, Leiter des 14. Polizeireviers.

Angeblich sei ein persisches Neujahrsfest der Anlass gewesen. Die Polizei kam zwei Mal vorbei, einmal am Nachmittag gegen 15.30 Uhr wegen einer Handgreiflichkeit zwischen einem 39-Jährigen und seinem 23-jährigen Cousin, ein zweites Mal wurden die Beamten gegen 18.30 Uhr gerufen, weil es offenbar eine Massenschlägerei mit 30 bis 40 Beteiligten gegeben hatte, die sich aber bei Eintreffen der Polizei aufgelöst hatte…

Quelle: journalistenwatch.com vom 09.04.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Wenn die Sonne scheint in Islam-Germanistan

  1. Pingback: Wenn die Sonne scheint in Islam-Germanistan | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Bei solchen Bildern kommt einem das Kotzen.
    Hoffentlich wacht der deutsche Michel endlich auf.

  3. Baufutzi sagt:

    Der Michel wacht nicht auf. Diese Massen bekommen wir nur mit Militär beseitigt.

  4. Birgit sagt:

    Messerstecher und Kopftuchweiber nebst Nachzucht, tolle Bilder .
    Schmeißt das Gebrassel endlich raus, mir platzt der Nuckel.

    Und ja, Baufutzi, die kann nur das Militär beseitigen. Aber nicht die weich gespülte Abteilung der Flintenuschi.

    Hier muß die Rote Armee her !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.