Anschlag Münster – ERMITTLUNGEN: Polizei findet weitere Projektile im Auto des Amokfahrers

Im Tatfahrzeug des Amokfahrers von #Münster hat die Polizei drei weitere #Projektile gefunden, wie aus einem Bericht des NRW-Innenministeriums hervorgeht. Es sei noch offen, ob die Projektile aus der Waffe des Amokfahrers stammen. Der 48-Jährige hatte sich selbst erschossen, nachdem er in der Altstadt von Münster in eine Menschenmenge gerast war. Zwei Menschen starben.

Quelle: Berliner Morgenpost vom 19.04.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Anschlag Münster – ERMITTLUNGEN: Polizei findet weitere Projektile im Auto des Amokfahrers

  1. Pingback: Anschlag Münster – ERMITTLUNGEN: Polizei findet weitere Projektile im Auto des Amokfahrers | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Lügt euch doch selber an. Jeden Tag neue „Erkenntnisse“ – zum totlachen.

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Geladen geschossen, geladen geschossen, wieder geladen geschossen-nicht mehr geladen nur noch geschossen!
    Hat wohl einer die Seite vom Drehbuch überblättert, in der stand; Hülsen verstecken und finden lassen!
    Egal was wir schreiben DIE ziehen das Drehbuch weiter durch! Was will man im organisierten Bantentum erwarten!

  4. Birgit sagt:

    Habe gerade erfahren, den Reisepaß von Wladimir Putin haben die auch im Auto gefunden.
    Unglaublich, hat doch dieser „böse“ Russe schon wieder die Hände im Spiel.

  5. Pingback: Dies & Das vom 19st April 2018. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.