Tag der Arbeit: Straßenschlachten bei Mai-Kundgebung in Paris


Spritziges aus Südtirol

Im Vordergrund unscharf ein Mann in schwarzem Kapuzenpulli, der auf einer Straße gerade einen Stein werfen will. Dahinter scharf weitere Steinewerfer, teilweise vermummt.  (AP / dpa / Francois Mori)
#Linksextremisten im Paris werfen Steine. (AP / dpa / Francois Mori)

In Paris hat es am Abend des ersten Maifeiertags schwere Ausschreitungen gegeben.

Mehr als tausend Vermummte lieferten sich #Straßenschlachten mit der #Polizei. Nach Angaben der Behörden wurden fast 300 Menschen festgenommen. Bei drei Personen seien illegale Waffen sichergestellt worden. Vermummte hätten die Beamten mit Wurfgeschossen angegriffen, Autos und ein Schnell-Restaurant in Brand gesteckt sowie Schaufensterscheiben eingeworfen. Die Polizei ging mit Tränengas und Wasserwerfern gegen sie vor. Präsident #Macron erklärte, die Täter würden zur Rechenschaft gezogen. Die Mai-Kundgebungen richteten sich in diesem Jahr vor allem gegen die von Macron geplanten Wirtschafts- und Sozialreformen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 02.05.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Tag der Arbeit: Straßenschlachten bei Mai-Kundgebung in Paris

  1. Pingback: Tag der Arbeit: Straßenschlachten bei Mai-Kundgebung in Paris | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Paris ist ein Dreckloch geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.