Eilmeldung: In Dortmund wurde Arzt im Krankenhaus angeschossen

Im St.-Josefs-Hospital in Dortmund-Hörde sollen ein oder mehrere Schüsse gefallen sein. Nach ersten Informationen, die dem WDR-Studio Dortmund vorliegen, hat ein Unbekannter auf einen Arzt geschossen. Der Arzt wurde offenbar schwer verletzt. Der Schütze ist unerkannt geflohen.

Quelle: WDR vom 25.06.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Eilmeldung: In Dortmund wurde Arzt im Krankenhaus angeschossen

  1. Pingback: Eilmeldung: In Dortmund wurde Arzt im Krankenhaus angeschossen | StaSeVe Aktuell

  2. markus sagt:

    ENTWEDER NAZI ,ALSO SCHON LÄNGER HIER LEBEND ,

    ODER FACHKRAFT TRAUMATISIERT ;WIRD SICHER MIT MINDESTENS ZWEI KUGELN IM KOPF SELBSTMORD GEMACHT HABEN .DOPPELT HÄLT BESSER !

    DER SEHENDE GOY

  3. schmid von Kochel sagt:

    Schlachthaus Deutschland ! VOGELFREI ! Jetzt kann jeder machen was er will.
    In München wird einer Notärztin eine Flasche in das Gesicht geworfen, Rettungskräfte werden angegriffen, Polizisten mit Flaschen und Maßkrügen beworfen, Steinewerfer gibt es ja auch schon mittlerweile, gilt denn ab sofort jetzt das Faustrecht in diesem Land ? Der bekommt bestimmt 2 Jahre auf Bewährung, war ja nur ein Arzt. Oder seht Ihr das anders?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.