UNO: Angriff auf jemenitischen Schulbus ist nicht zu rechtfertigen

  • UNO: Angriff auf jemenitischen Schulbus ist nicht zu rechtfertigen

Sanaa (ParsToday/IRNA) – Die UN-Koordinatorin für humanitäre Hilfe im Jemen hat den saudischen Luftangriff auf einen Bus mit Schulkindern als unverantwortlich bezeichnet.

Lise Grande, die zur Untersuchung der Lage der Opfer in den #Jemen gereist ist, hob am Dienstag hervor, dass die Welt einstimmig das Vorgehen der Koalition unter saudi-arabischer Führung verurteilt.

Sie wies darauf hin, dass UN-Verantwortliche im Jemen anwesend sein und das inhumane Vorgehen der saudischen Koalition genau beobachten müssten. Sie forderte zudem UN-Generalsekretär Antonio Guterres auf, eine vollständige und unabhängige Untersuchung dieses Verbrechens zu veranlassen.


Die UN-Koordanitorin für humanitäre Hilfe im Jemen war angesichts der schrecklichen Bilder von diesem saudischen Verbrechen zu Tränen gerührt.

Saudische Kampfjets bombardierten am Donnerstag letzter Woche einen Bus voll mit jemenitischen Schulkindern in der Stadt Zahian in der Provinz Sa’da. Dabei sind 55 Kinder getötet und 77 weitere verletzt worden.

Quelle: Pars Today (Iran) vom 15.08.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu UNO: Angriff auf jemenitischen Schulbus ist nicht zu rechtfertigen

  1. Pingback: UNO: Angriff auf jemenitischen Schulbus ist nicht zu rechtfertigen | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Vor allen Dingern wird die UNO aufklären. Eine Lachplatte ist das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.