Ergebnisse des Putin-Merkel-Gipfels? Kreml bricht das Schweigen


Alpenwild Shop

Wladimir Putin (2.v.l.) und Angela Merkel (2.v.r.) am Verhandlungstisch in Meseberg

© Sputnik / Alexej Druschinin
 

Drei Stunden lang haben Angela #Merkel und der russische Präsident Wladimir #Putin über Gaslieferungen, Syrien, die Ukraine und den Iran gesprochen. Der Zweier-Gipfel im brandenburgischen Schloss Meseberg war mit großer Spannung erwartet worden. Über seine Ergebnisse herrscht jedoch Schweigen. Nun meldet sich Kreml-Sprecher Dmitri Peskow zu Wort.

„Das Gespräch war sehr lang und substantiell“, teilte Peskow am frühen Sonntagmorgen mit. Die noch vor dem Treffen angekündigten Themen seien sehr „eingehend“ erörtert worden. Den Austausch bezeichnete der Kreml-Sprecher als „sehr rechtzeitig“.

 

Auf eine Journalistenfrage, ob dabei konkrete Ergebnisse erzielt worden seien, sagte Peskow:

„Es war nicht das Ziel, Vereinbarungen zu treffen.“

Putin und Merkel seien sich unter anderem darüber einig gewesen, dass das Pipelineprojekt #Nord Stream 2 von #Russland durch die Ostsee nach #Deutschland fertiggestellt und vor „unfairen und nicht legitimen Attacken dritter Staaten“ verteidigt werden müsse, so Peskow weiter. Auch habe man von der Notwendigkeit gesprochen, den Dialog zwischen den Zivilgesellschaften auszubauen.

Quelle: Sputnik vom 19.08.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Ergebnisse des Putin-Merkel-Gipfels? Kreml bricht das Schweigen

  1. Pingback: Ergebnisse des Putin-Merkel-Gipfels? Kreml bricht das Schweigen | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    #Auch habe man von der Notwendigkeit gesprochen, den Dialog zwischen den Zivilgesellschaften auszubauen.#
    Was gibt es noch für Gesellschaften neben den Zivilgesellschaften? Und was haben diese anderen für eine Macht?
    Der Flughafen Brandenburg bleibt also zu! Sonst hätten sich schon Krümel gemeldet die den Kuchen anschneiden wollen! Es gibt keinerlei Bewegungen in Richtung öffnen, Bewerbungen für Personal und Sevice Gewerbe! Das Ding bleibt zu! Putin lässt sich doch nicht von der Gift Grünen Jacke mit Knopfleiste im Besatzer Gebiet einen Tumor wuchern! Wir werden ja sehen ob weiterhin US Legionäre durch die ehem. DDR nach Polen rollen werden! Er wird Ihr auch die Waffenlieferungen in die Ukraine erklärt haben: Warum solche Umwege Russland holt sich das Zeug so oder so!
    Was will man in drei Stunden sonst noch besprechen? Da käme noch Ihr geordneter Rückzug aus gesundheitlichen Gründen in Frage….!

  3. Birgit sagt:

    https://de.sputniknews.com/politik/20180818322005248-putin-verteidigt-in-meseberg-nord-stream/

    Die Pipeline kommt in Mitteldeutschlnd an, dabei bleibt es !
    Er weiß ganz genau was er will.
    Flughafen bleibt zu und Ami darf keine Waffen ( so wie Atombomben ohne Zünder durch DDR Gebiet nach Polen ) transportieren. Auch wenn die Idee Zivilfahrzeuge zu nutzen nicht schlecht war. Erwischt bleibt erwischt !
    Das nächste Mal wird das russische Militär wohl nicht so gnädig mit EUCH umgehen. Autobahnsperrung wegen Unfall, von wegen, IHR Lügner.

    Und was es sonst noch so gab, außer das der Termin auch nicht stimmt, da
    fragt mal das Orakel oder schaut in den Kaffeesatz !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.