Plauen – Messerattacke: Georgier zückt Messer und sticht 38jährigen Georgier nieder

GEORGIER (38) IN PLAUEN ERHIELT STICHE IN DEN BAUCH

Plauen – Ein Mann (38) wurde am Donnerstagabend Opfer einer Messerattacke.

Der Georgier wurde vermutlich von Landsleuten angegriffen. (Symbolbild)
Der Georgier wurde vermutlich von Landsleuten angegriffen. (Symbolbild)

Der Georgier hielt sich gegen 20 Uhr in einer Wohnung in der Kasernenstraße auf. Gemeinsam mit mehreren Landsleuten, wie die Polizei mitteilte.

Es soll zu einem Streit unter den Georgiern gekommen sein – der 38-jährige wurde angegriffen und mit zwei Messerstichen in den Bauchbereich schwer verletzt.

Herbeigerufene Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Laut der Polizei waren die Verletzungen nach ersten Erkenntnissen nicht lebensgefährlich.

Die Beamten ermitteln nun wegen versuchten Totschlags. Genaue Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Fotos: 123RF

Quelle: tag24.de vom 31.08.2018 (Überschrift geändert Redaktion staseve)


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Plauen – Messerattacke: Georgier zückt Messer und sticht 38jährigen Georgier nieder

  1. Pingback: Plauen – Messerattacke: Georgier zückt Messer und sticht 38jährigen Georgier nieder | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    In Georgien bezahlt man Bier anders als hier. Von der Schule an bis in das tägliche Leben lösen die alle Probleme mit dem Messer. Fragt Lehrausbilder, wenn Ihr welche kennt…!

  3. Birgit sagt:

    Nun stechen sie sich gegenseitig ab, weiter so !!!!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.