Berlin: 150 vermummte Kurden greifen Polizisten an

 


Dildoking

Foto: Durch PT-lens/Shutterstock
Foto: Durch PT-lens/Shutterstock

 

Berlin/ Kreuzberg – Während einer Demonstration gegen den Erdogan-Besuch vermummten sich gestern Abend teilweise die Teilnehmer und warfen Steine auf die Einsatzkräfte. Gegen 21 Uhr bildete sich aus etwa 150 Personen eine Ansammlung am Mariannenplatz. Kurz darauf lief diese los, wobei die Teilnehmer Parolen, unter anderem in kurdischer Sprache, riefen. Aus der Ansammlung heraus wurden Steine auf die Polizistinnen und Polizisten geworfen und ein BVG-Wartehäuschen, mehrere Autos und die Scheiben einer Bank in der Muskauer Straße beschädigt. In der Waldemarstraße schmierten Unbekannte mehrere Schriftzüge teils in kurdischer Sprache mit Bezug zum Besuch des türkischen Staatspräsidenten in Berlin.

 

In Höhe des Lausitzer Platzes stoppten Polizistinnen und Polizisten die Ansammlung. Acht Tatverdächtige, fünf Männer und drei Frauen, wurden wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs und Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz festgenommen und Feuerwerkskörper sowie Fahnen mit Bezug zur PKK beschlagnahmt. Die beiden verletzten Einsatzkräfte verblieben im Dienst. An dem Einsatz waren rund 160 Beamte eingesetzt.

Quelle: journalistenwatch.com vom 30.09.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Berlin: 150 vermummte Kurden greifen Polizisten an

  1. Pingback: Berlin: 150 vermummte Kurden greifen Polizisten an | StaSeVe Aktuell

  2. Annette sagt:

    Die Erfolgsbilanz wird durch spektakuläre SEK Einsätze aufgewertet.
    Bio Deutscher verweigert GEZ, das SEK stürmt die Wohnung und setzt den Haftbefehl (nicht unterschrieben/nicht staatlich gedeckt) um.##

  3. Ulrike sagt:

    Die Polizisten haben noch nicht genug auf die Fresse bekommen sonst würden sie sich endlich wehren gegen dieses Drecksgesindel.
    Werft das ganze Kurden-Pack aus dem Land. Die brauchen wir hier nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.