Der kleine Onkel grüßt die Nahles ! Plant Nahles (SPD) eine Pferdesteuer?

Einer der  vier Millionen Reiter in Deutschland fragt nun an, nachdem er heute von Frau Nahles Plan Parlamentskreis Pferd gelesen hat, ob Frau Nahles (SPD) eine Pferdesteuer plant?

Der kleine Onkel grüßt Andrea Nahles

WENN MAN ZU OFT VOM PFERD GEFALLEN IST… Nahles sticht der Hafer: Sie gründet „Parlamentskreis Pferd“

Quelle: Nachrichtenagentur ADN  (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 23.10.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Der kleine Onkel grüßt die Nahles ! Plant Nahles (SPD) eine Pferdesteuer?

  1. Pingback: Der kleine Onkel grüßt die Nahles ! Plant Nahles (SPD) eine Pferdesteuer? | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    „Kluge“ Frau! Jetzt wo bald die PKW und LKW verboten werden, sind die Pferde im kommen! Da sichert sich die SPD schon mal Ihre Rechte an der Steuer. Das sind immer so um die 7%!!! DIE bekommen auch von anderen Versicherungen „Ihre“ Prozente, sonst wären DIE schon lange auf Hartz IV!!! Der Schlafmichel wird bald auf die Pauke hauen-das Instrument geht auch zu besteuern!!!

  3. Die Wahrheit sagt:

    Die werden erst Ruhe geben wenn der letzte Tropfen aus dem Volk gepresst wurde. Mich würde auch nicht mehr wundern wenn die noch eine Steuer auf selbstangebaute Lebens- und Futtermittel einführen würden oder eine Steuer auf Freizeit und Erholung. Allerdings sieht das weder das GG noch die EU Gesetzgebung vor. Wichtiger wäre aber eine Steuer auf defizitären Intellekt, denn da könnten die Milliarden einnehmen wenn man bedenkt das dieses ungebildete Personal so viele ungebildete Personen verwaltet und dann kommen noch die vielen neuen Fremdfacharbeiter hinzu die sich freiwillig versklaven lassen und auf ihre „Staatsangehärigkeit“ verzichten.

  4. Birgit sagt:

    Auf welcher Rechtsgrundlage will die SPD eine Pferdesteuer einführen ?

    Der Grund und Boden gehört dem Staat Deutsches Reich ! Das Reich hat weder Hunde-noch Pferdesteuer erhoben.

    Die Verwaltungsparasiten wollen sich ihre Firmenbesoldung sichern, deshalb pressen sie das produktive Volk aus. Keiner von diesen Nichtsnutzen macht 365 Tage Stalldienst, keiner begibt sich in Heuernte bzw. kauft Futter. Keiner von diesen braunen Fressmaden kümmert sich um die Gesundheit der Tiere bzw. bezahlt einen Tierarzt.

    IHR seid einfach nur widerlich !!!!!!!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.