Paris: Macron bekommt Angst – Regierung erwägt Ausnahmezustand

 


GUWI

In Paris kommt es zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei an. Randalierer setzten dutzende Autos und sogar Häuser in Brand. Rund um die Champs-Élysées stiegen dichte Wolken aus Rauch undTränengas auf. (dpa/ Jean Baptiste Quentin/MAXPPP)
Schwere Ausschreitungen in Paris (dpa/ Jean Baptiste Quentin/MAXPPP)

Nach den schweren Krawallen in Paris erwägt die französische Regierung, den Ausnahmezustand zu verhängen. Es würden alle Optionen geprüft, um erneute Ausschreitungen zu verhindern, sagte ein Regierungssprecher. Präsident Macron, Premierminister Philippe und Innenminister Castaner kämen im Laufe des Tages zusammen, um geeignete Maßnahmen abzustimmen.

Die friedlichen Demonstranten sollten sich an den Verhandlungstisch setzen. #Macron verurteilte die Krawalle und betonte, Gewalt und Vandalismus seien durch nichts zu rechtfertigen.

Gestern war es in der französischen Hauptstadt erneut zu gewaltsamen Protesten gegen Macrons Reformpolitik gekommen. Auf dem Boulevard Champs Elysée wurden zahlreiche Fahrzeuge in Brand gesetzt und Barrikaden errichtet. Die Polizei setzte Wasserwerfer, Tränengas und Blendgranaten ein. 133 Personen wurden verletzt, es gab mehr als 400 Festnahmen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 02.12.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Paris: Macron bekommt Angst – Regierung erwägt Ausnahmezustand

  1. Pingback: Paris: Macron bekommt Angst – Regierung erwägt Ausnahmezustand | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Ach sowas Macrönchen bekommt Muffesausen vor seinem Volk. Genauso hat er es doch gewollt diese Null.

  3. shirin sahin sagt:

    Ich hoffe und bete jeden Tag das es hier in Deutschland nun endlich auch mal zu solch einzig richtigen Handlungen und Vorgehensweisen kommt! Und wenn dann RICHTIG…… zerrt das Verräterpack von ihren Stühlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.