Energieversorgung – Altmaier (CDU) redet mit US-Vertretern über Flüssiggas-Lieferungen


Vietnam-Trip

Ein Tankschiff neben einer Förderplattform. (AFP/Felipe Gamboa)
Flüssiggas-Förderung auf hoher See (AFP/Felipe Gamboa)

Bundeswirtschaftsminister #Altmaier verhandelt heute mit US-amerikanischen Vertretern über Lieferungen von #Flüssiggas nach Deutschland.

 

Der CDU-Politiker hat dazu Unternehmen aus #Deutschland und den #USA, Fachverbände und den stellvertretenden US-Energieminister Brouillette eingeladen. Die USA wollen mehr Flüssiggas nach Europa exportieren. Die EU-Kommission hatte der US-Regierung Bereitschaft dazu signalisiert, obwohl die Gaslieferungen aus den USA teurer sind als aus anderen Ländern und damit als nicht wettbewerbsfähig gelten. Im Gegenzug hatte US-Präsident Trump allerdings eingewilligt, vorläufig auf höhere US-Zölle für Autos zu verzichten.

Deutschland steigt bis 2022 aus der Kernenergie aus und will zusätzlich nach und nach die Stromgewinnung durch Braunkohle zurückfahren. Aus Sicht Altmaiers wird deshalb zumindest in einer Übergangszeit künftig mehr Gas zur Energiegewinnung in Deutschland benötigt.

Quelle: Deutschlandfunk vom 12.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Energieversorgung – Altmaier (CDU) redet mit US-Vertretern über Flüssiggas-Lieferungen

  1. Pingback: Energieversorgung – Altmaier (CDU) redet mit US-Vertretern über Flüssiggas-Lieferungen | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.