Neuseeland-Massenmörder – Auch Merkel und Erdogan auf seiner Todesliste


Spritziges aus Südtirol

screenshot YouTube
screenshot YouTube
 


Alpenwild Shop

Neuseeland/Christchurch – Der Attentäter von Christchurch der 49 Menschen tötete, soll auch die deutsche Bundeskanzlerin, den türkischen Präsidenten Recep  Erdogan sowie den Londoner Bürgermeister Said Khan ins Visier genommen haben. 

Angela Merkel gilt seit 2015 weltweit als die Hauptfigur im Open-Border-Spektakel. Von vielen bejubelt, von vielen kritisiert ist die Masseneinwanderung aus aller Welt, die erst durch sie in der Größenordnung möglich wurde. Für den Christchurch-Mörder ist sie deshalb offenbar „die Mutter“ aller anti-Weißen und aller anti-deutschen Bestrebungen, das berichtet Sputnik news. Der 28-jährige Attentäter Brenton Tarrant habe u.a. dazu aufgerufen, europäische Politiker zu töten, weil sie die „Feinde der europäischen Nationen“ seien.

Die deutsche Bundeskanzlerin steht demnach auf Platz 1 seiner Todesliste. Er beschuldigt sie, Europa von den Europäern „rassisch zu säubern“.“Nur wenige haben mehr getan, um Europa und seiner Bevölkerung zu schaden“, heißt es laut RTL und dem Manifest mit dem Titel „The Great Replacement“.

Der türkische Präsident Erdogan sei „der Anführer der größten islamischen Gruppe“ Europas, damit beziehe er sich offenbar darauf, dass die  größte Einwanderungsgruppe Europas türkischer Abstammung ist, so Sputnik news, das sich auf einen Twitter-Post bezieht, der offenbar einen Ausschnitt des sogenannten Manifests zeigt. Der Tod des türkischen Präsidenten werde die Spaltung zwischen den „türkischen Invasoren, die unsere Länder besetzen und der schwachen europäischen Bevölkerung vertiefen“, so offenbar die Hoffnung des Christchurch-Attentäters.

screenshot Twitter
screenshot Twitter

 

In seinem Manifest verhöhnt der Massenmörder Tarrant zudem den Bürgermeister von London mit der Bezeichnung, er sei ein „pakistanisch-muslimischer Eindringling“, den er für einen „Bevölkerungsaustausch“ der Briten verantwortlich macht.

Sich selbst bezeichnet der 28-jährige Attentäter als einen Befürworter des Öko-Faschismus – eine radikale Ideologie, die Faschismus und Umweltbewusstsein miteinander verschmilzt. Sein Vorbild sei Anders Breivik. Von ihm habe er sich „wahre Inspiration“ geholt, heißt es in seinem Manifest.

Der norwegische Terrorist hatte am 22. Juli 2011 bei Anschlägen in Oslo und auf der Insel Utøya 77 Menschen getötet.


Der „größte Witz“ ist für ihn darüber hinaus die Idee einer „diversen aber gleichen Gesellschaft“: Zwei unterschiedliche Dinge könnten niemals gleich sein, schon gar nicht, wenn es sich um Menschen handele, so der Massenmörder Brenton Tarrant in dem Tweet, der aus seinem Manifest stammen soll. (MS)

Quelle: journalistenwatch.com vom 16.03.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Neuseeland-Massenmörder – Auch Merkel und Erdogan auf seiner Todesliste

  1. Pingback: Neuseeland-Massenmörder – Auch Merkel und Erdogan auf seiner Todesliste | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Das interessiert doch keine Sau ob Murksel auf seiner Liste steht oder nicht.
    Wird alles von den Mainstream-Medien hochgeputscht. Bin überzeugt dass das mal wieder eine Geheimdienstoperation war um bestimmtes zu erreichen. Wetten ? Abwarten was jetzt passiert.

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Wie wollte der um die ganze Erde reisen und Anschläge begehen, bei Denen er nicht verhaftet oder erschossen wird? Welche Organisation hat ihm das Gehirn „gewaschen“ um daran zu glauben?
    Wer hätte das finanziert. Warum fängt der „hinter“ der Erde an um dann in Europa weiter zu machen? Wie soll der in Europa an Waffen kommen? Das geht nur organisiert. Die Geheimdienste überwachen jede Mücke in Europa!
    Jedes Handy! Die verfolgen jetzt auch seins und die Verbindungen. Der wäre nie bis nach Europa gekommen.
    So verblöden doch nur Geheimdienste! Für uns wird es Auswirkung haben. Dem Politbüro der BRiD wird etwas einfallen, oder schon auf den Schreibtisch haben um gegen das eigene Volk vor zu gehen. Jetzt verschwinden erst einmal andere Verbrechen in der BRiD von der Dringlichkeit. Das ist die ganz heiße Sache in Lüdge. Und Rebecca! Diese müssen aus den Schlagzeilen. Die zur Suche eingesetzte Polizei wird doch verarscht! UND wir mit!

  4. Annette sagt:

    Das Merkelattentat ist ein Buch und wird nie passieren.
    An die Frau kommt der nicht dran.
    Alles Lügenpresse

  5. birgit sagt:

    So eine blöde Propaganda ! Als wenn der an MORDSEL rankommen würde !
    Lachnummer des Tages.
    Wo treibt sich die Hackfresse rum ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.