Neuseeland: Verbot halbautomatischer Waffen

Menschen legen Blumen nieder (dpa/Dominic Lipinski/PA Wire/empics )
Trauer und Entsetzen nach dem Anschlag in Christchurch (dpa/Dominic Lipinski/PA Wire/empics )

Neuseeland verbietet mit sofortiger Wirkung Sturmgewehre, leistungsstarke Magazine und halbautomatische Waffen. Wie Premierministerin Ardern mitteilte, soll das Gesetz dazu im kommenden Monat in Kraft treten. Bis dahin sei eine Übergangsregelung vorgesehen.

Außerdem sollen mit Hilfe eines Rückkaufprogramms die verbotenen Gewehre aus dem Verkehr gezogen werden.

Hintergrund ist der Anschlag eines mutmaßlich rechtsextremistischen Terroristen, der in zwei Moscheen in Christchurch am vergangenen Freitag 50 Menschen tötete. Der festgenommene Verdächtige habe seine Waffen auf legale Art durch einen einfachen Online-Einkauf erworben und deren Leistung durch spezielle Magazine erhöht, sagte Ardern.

Quelle: Deutschlandfunk vom 21.03.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Neuseeland: Verbot halbautomatischer Waffen

  1. Pingback: Neuseeland: Verbot halbautomatischer Waffen | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Es liegt doch nicht an den Waffen. Die tun es doch nicht von selbst. Es liegt an den Menschen! Der fanatische Glaube wütet. Diese angedachten Regelungen sollen doch nur dazu führen Zeit zu gewinnen. In 14 Tagen spricht keiner mehr davon.

  3. Ulrike sagt:

    Wie überall entwaffnet man lieber das eigene Volk anstatt es vor Muslimen zu schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.