„Fachkräfte“-Märchen: Studie belegt niederes Bildungsniveau von Asylanten

20. März 2019

„Fachkräfte“-Märchen: Studie belegt niederes Bildungsniveau von Asylanten

KULTUR & GESELLSCHAFT

Berlin. In einem sprach- und wissensunabhängigen („kulturfairen“) Intelligenztest haben Asylbewerber etwa genauso viele Aufgaben wie hiesige Hauptschüler gelöst. Das berichtete auf der 23. Fachtagung der Gesellschaft für angewandte Wirtschaftspsychologie der  Wirtschaftspsychologe Bruno Klauk von der Hochschule Harz in Wernigerode am vergangenen Wochenende.

Das Ergebnis wurde auf Grundlage einer Stichprobe von über 500 freiwilligen Asylanten mittels einer mehrmonatigen Studie hervorgebracht. Dabei fällt besonders auf, daß Asylanten aus Schwarzafrika auffällig geringe Werte haben, während Osteuropäer tendenziell überdurchschnittlich abschneiden. Damit widerspricht die Studie diversen Darstellungen in Medien, Politik und Wirtschaft, wie etwa die Aussage des Daimler-Chef Dieter Zetsche, wonach „die meisten Flüchtlinge […] jung, gut ausgebildet und hoch motiviert“ seien. (tw)

Quelle: zuerst.de vom 20.03.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu „Fachkräfte“-Märchen: Studie belegt niederes Bildungsniveau von Asylanten

  1. Pingback: „Fachkräfte“-Märchen: Studie belegt niederes Bildungsniveau von Asylanten | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    Lach und kringel !
    Wir wurden mit Totalverblödung regelrecht überschwemmt !
    Von wegen Fachkräfte.

  3. Kleiner Grauer sagt:

    In Sachsen hat eine private Arbeitsvermittlerin ihren Mann in den Vorstand einer Gießerei gebracht. Der hat hundert von den Asylforderern in diese Gießerei eingestellt. Es kommt keine Leistung, keine Qualität, die Firma wird bald Aufträge verlieren und zu machen müssen. Die beiden Heuschrecken werden weiterziehen!

  4. birgit sagt:

    Ein Bauunternehmer hier hatte solche Facharbeiter eingestellt. Es gab nur Nacharbeit uns sonstige Schwierigkeiten. Deutsche Subunternehmer haben den Pfusch beseitigt. Die bekamen aber dafür keine Entlohnung, da der Bauunternehmer Insolvenz anmelden mußte. So sieht das aus, mit den Facharbeitern.

  5. Ulrike sagt:

    Da kommen doch nur Intelligenzbestien mit einem IQ 60.
    Hat doch schon Albert Schweizer z.B. über die Schwarzen gesagt.

    Also soll uns keiner vormachen wollen da kommen Fachkräfte. Nur Fikilanten die evtl. Knastologie und Lochkunde studiert haben…….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.