Anti-Brexit-Propagandamaschine läuft wie geölt: Angeblich 1 Million Gegner in London unterwegs

screenshot YouTube
screenshot YouTube
 

London – Gestern machten die Brexit-Gegner in London mobil. Sie brachten rund eine Million Europa-Befürworter auf die Straße und bewiesen damit wieder einmal, dass das linke Lager besser organisiert ist. Prominente Redner wie der muslimische Londoner Bürgermeister Said Khan, die schottische Erste Ministerin Nicola Sturgeon und der stellvertretende Labour-Vorsitzende Tom Watson beschwören das Brexit-Aus. 

 

„Wir sind die einzige Bewegung im Land, die etwas in dieser Größenordnung auf die Beine stellen kann. Wir haben mit 700.000 Teilnehmern bei der Demo im vergangenen Oktober natürlich auch einen sehr hohen Maßstab gesetzt. Das war die zweitgrößte Demo, die das Land in diesem Jahrhundert gesehen hat – nur jene gegen den Irak-Krieg 2001 war größer“, freute sich James McGrory, der Kampagnen-Direktor von „People’s Vote“ gestern. Mit ihm freut sich wie üblich die Tagesschau, die nun gute Chancen sieht, die verhasste britische Volksentscheidung rückgängig zu machen. Mehr als 200 Busse hätten Teilnehmer aus dem ganzen Land nach London gekarrt und eine erneute Abstimmung würde anders ausfallen, mutmaßt man in der Tagesschau-Redaktion: „Rund 56 Prozent der Briten unterstützen einer Umfrage zufolge derzeit ein zweites Referendum, 44 Prozent sind dagegen.“ Die Propaganda-Maschine läuft auf Hochtouren – lautes „Wir sind mehr“-Geschrei soll auch in Großbritannien den Brexit-Anhängern signalisieren, „Ihr seid die Minderheit und bewegt euch außerhalb der Mehrheitsgesellschaft“. Ein Konzept, dass sich bereits in Sachen Flüchtlingskrise im Nachbarland Deutschland mehr als bewährt hat.

Die Petition, den Brexit abzusagen, habe bereits mehr als viereinhalb Millionen Unterschriften bekommen, meldet MailOnline.

screenshot Twitter
screenshot Twitter
screenshot Twitter
screenshot Twitter

Unterdessen hat es die britische Premierministerin Theresa May offenbar mit einem Putschversuch zu tun – sie soll laut Medienberichten von ihrem Kabinett zum Rücktritt gezwungen werden: „Es ist heute Nacht ein ausgewachsener Kabinetts-Putsch im Gange“, teilte der Politik-Redakteur der „The Sunday Times“, Tim Shipman, am Samstagabend auf Twitter mit.

Shipman berief sich auf Gespräche mit elf Ministern, die May stürzen wollten. Das Ende sei nah, zitierte Shipman einen von ihnen. „Sie wird in zehn Tagen weg sein.“ mutmaßt seine anonyme Quelle. Regierungskreise hätten die Spekulationen von dem nahen Rücktritt hingegen dementiert, berichtet die Welt(MS)

Quelle: journalistenwatch.com vom 24.03.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Anti-Brexit-Propagandamaschine läuft wie geölt: Angeblich 1 Million Gegner in London unterwegs

  1. Pingback: Anti-Brexit-Propagandamaschine läuft wie geölt: Angeblich 1 Million Gegner in London unterwegs | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Die sollen endlich abhauen und gut ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.