Heiko Maas: Golanhöhen gehören völkerrechtlich nicht zu Israel

 


Tuchbaum Shop

Foto: Heiko Maas (über dts Nachrichtenagentur)
 

Berlin – Man kann nur hoffen, dass die Israelis bemerkt haben, wie heuchlerisch Heiko Maas sich bei seinem Aufenthalt dort verhalten hat, denn jetzt zeigt er sein wahres Gesicht: Nach Ansicht von Bundesaußenminister gehören die Golanhöhen nicht zu Israel. Der „Welt am Sonntag“ sagte der SPD-Politiker: „Unsere völkerrechtliche Position und Haltung ändert sich nach dem Tweet von Trump nicht. Wir erkennen die Annexion – im Einklang mit den einschlägigen Resolutionen des UN-Sicherheitsrats – nicht an.“

Einseitige Schritte erschwerten eine Konfliktlösung und gefährdeten die Grundlagen für eine verhandelte Zwei-Staaten-Lösung. Maas sagte weiter – und damit hat er natürlich Recht – : „Wir sehen die unsägliche Rolle des syrischen Regimes und vor allen Dingen auch der von Iran kontrollierten Milizen im Südwesten Syriens. Israel hat hier sehr berechtigte Sicherheitsinteressen.“

Gleichzeitig wäre niemandem gedient, „wenn wir mit unsere Besorgnis verschweigen, wo eine nachhaltige Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts gefährdet ist. Auch deshalb sagen wir klar: Es ist in der aktuellen Lage entscheidend, keine Eskalation zuzulassen.“

Die Eskalation aber geht immer wieder von den palästinensischen Terroristen aus, da kann Israel Kompromisse eingehen, wie es will. (Quelle: dts)

Quelle: journalistenwatch.com vom 24.03.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Heiko Maas: Golanhöhen gehören völkerrechtlich nicht zu Israel

  1. Pingback: Heiko Maas: Golanhöhen gehören völkerrechtlich nicht zu Israel | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Er traut sich an Probleme ran die unberührbar sind. Die Golanhöhen gehören zu Syrien. Israel hat diese einst besetzt. Wir dürfen auf die Reaktion von „Mutti“ gespannt sein. Wenn Er seine Zeit für unkündbare Ansprüche auf die Pension ausgerechnet hat, kann es sein daß Er vor hat die Sonnenseite des Lebens mit der neuen Frau zu genießen. Mit der Krim hat Er eine ganz andere Einstellung zur Zugehörigkeit. Die Krim hat ja auch gewählt wo Sie hin wollte. Wahlergebnisse und Besetzung zu unterscheiden ist für die Regierung in der BRiD nicht so einfach…

  3. Baufutzi sagt:

    Dort befinden sich massive Süsswasservorkommen und darum geht es.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.