Klimaschutz: Dobrindt schließt CO2-Steuer auf Kraftstoffe aus

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt (dpa)
CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt (dpa)

Die CSU will keine zusätzliche CO2-Steuer auf Kraftstoff akzeptieren.

Landesgruppenchef Dobrindt sagte dem „Münchner Merkur“, kluger Umwelt- und Klimaschutz brauche Anreize und keine Bevormundung. Er lehne Vorschläge ab, die ausschließlich zu Preiserhöhungen für die Verbraucher führten. Schon heute sei der Staat durch Mineralöl-, Öko- und Mehrwertsteuer einer der größten Preistreiber an der Zapfsäule. Umweltministerin Schulze plädiert für eine CO2-Steuer, auch die Unionsspitze hatte sich einer solchen Bepreisung gegenüber offen gezeigt.

Quelle: Deutschlandfunk vom 28.04.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Klimaschutz: Dobrindt schließt CO2-Steuer auf Kraftstoffe aus

  1. Pingback: Klimaschutz: Dobrindt schließt CO2-Steuer auf Kraftstoffe aus | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Solche Personen mit diesen Sing sang von morgen schon vergessenen Vorschlägen, wären uns erspart geblieben, wenn 2017 der Wähler gewählt hätte!

  3. gerhard sagt:

    Der ,,geneigte“ Wähler wird sich auch bei den Erwählrwn bedanken …wenn ihm die Rente , das Auto etc. weggenommen wird.
    Ob Dobrind dabei bleibt ? Brüssel ist ganz heiß auf diese Steuer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.