Eilmeldung: „Ibiza-Gate“ – Täter geständig

Strache Video (Bild: Screenshot)
 

Wien – Das Rätsel um den Prodzenten des Ibiza-Videos, welches Österreich in eine Regierungskrise stürzte, scheint wenigstens teilweise gelöst zu sein. Der iranisch-stämmige Anwalt Ramin Mirfakhrai hat ein schriftliches Geständnis abgelegt. Wie sein Anwalt Richard Soyer in einer Pressemitteilung bestätigte, habe es sich bei der schmierigen Aktion seines Mandanten um ein zivilgesellschaftlich motiviertes Projekt gehandelt, bei dem „

Ausschließlich „demokratiepolitische und rechtliche Überlegungen“ seien für die Veröffentlichung ausschlaggebend gewesen, so Anwalt Soyer. Nur wegen der Reaktionen der betroffenen Politiker habe die Sache in der Folge eine Eigendynamik entfaltet.

 

Im Oe24 Live-Talk mit Chefredakteur Wolfgang Fellner am Mittwochabend hatte ein Ex-Sicherheitsberater names Sascha Wendl ausgepackt. Er kenne die Drahtzieher, sagte er. Benannt hatte er sowohl den Rechtsanwalt Ramin Mirfakhrai als auch den Ex-Mitarbeiter Julian H.

Am Mittwochabend behauptete der zwielichtige Ex-Sicherheitsberater Sascha Wandl (47) im Live-Talk mit Oe24-Chefredakteur Wolfgang Fellner (64), die Drahtzieher zu kennen. Dabei hatte er Mirfakhrai benannt – ebenso einen ehemaligen Mitarbeiter mit dem Namen „Julian H.“, womöglich Julian Hessenthaler aus München.

Trotz des schriftlichen Geständnisses  ist allerdings immer noch offen, wer in die Produktion und die Veröffentlichung des Skandal-Videos außerdem involviert gewesen sein könnte. Ebenfalls ungeklärt ist bislang, wie das angeblich idealistische Interesse hinter der Produktion des stasiartigen Machwerks zu der Tatsache paßt, daß ursprünglich Geld für das Video verlangt worden war.  (RB)

Quelle: journalistenwatch.com vom 24.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Eilmeldung: „Ibiza-Gate“ – Täter geständig

  1. Pingback: Eilmeldung: „Ibiza-Gate“ – Täter geständig | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Hat man jetzt schnell einen rausgeditten der als Bauernopfer fingieren soll ?
    Wers glaubt wird selig. Da stecken andere dahinter. Wetten ?

  3. gerhard sagt:

    Wer …ausser Deutschen Mistkäfern sollte noch mitgemacht haben?
    Alles ruhig…hat sich da wer ins eigene Bein geschossen ??? Nicht mal gegen Putin zieht man zu Felde…. Wieviele solcher Inszenierungen gibt es noch ? Werden wir je die ganze Wahrheit erfahren? Das Bild …Kurz kniet vor Strache und bittet um Vergebung….ein frommer Wunsch !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.