Youtube-Video: Wissenschaftler Quaschning: „Politik nimmt Rezo nicht ernst“


Alpenwild Shop

Volker Quaschning, Professor für Regenerative Energien an der HTW in Berlin (picture alliance/Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa)
Volker Quaschning, Professor für Regenerative Energien an der HTW in Berlin (picture alliance/Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa)

Der Berliner Wissenschaftler Volker Quaschning hat der Bundesregierung vorgeworfen, die Kritik der jungen Generation an der Klimapolitik nicht ernst zu nehmen.

Es sei unumstritten, dass die Pariser Klimaschutzziele verfehlt würden, sagte Quaschning im Deutschlandfunk. Ungeachtet dessen sei ein Wille zur Veränderung in der Politik nicht erkennbar. Die junge Generation, die die Folgen ausbaden müsse, werde nicht ernst genommen. Das Positionspapier der CDU auf das kritische Internet-Video des Youtubers Rezo bediene nur leere Phrasen. Rezo lege den Finger in offene Wunden und verzerre – anders als Populisten – nicht die Wahrheit, betonte Quaschning, der über regenerative Energiesysteme an der HTW Berlin forscht und aktiv bei „Scientists for Future“ mitwirkt.

Das Video war in den vergangen Tagen millionenfach angeklickt worden. Darin kritisiert Rezo vor allem die Politik der Unionsparteien.

Quelle: Deutschlandfunk vom 25.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Youtube-Video: Wissenschaftler Quaschning: „Politik nimmt Rezo nicht ernst“

  1. Pingback: Youtube-Video: Wissenschaftler Quaschning: „Politik nimmt Rezo nicht ernst“ | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.