USA – US-Vorwahlen: Cruz und Sanders gewinnen in Kansas

Bei den US-Vorwahlen haben Ted Cruz für die Republikaner und Bernie Sanders für die Demokraten gewonnen. Die Favoritin Hillary Clinton wurde überraschend geschlagen.

Bernie Sanders siegte klar über Hillary Clinton. (Foto: dpa)

Bernie Sanders siegte klar über Hillary Clinton. (Foto: dpa)

Der Senator Bernie Sanders hat nach Angaben von TV-Sendern die Vorwahl der Demokraten im US-Bundesstaat Kansas gewonnen. Er habe sich gegen die frühere Außenministerin Hillary Clinton durchgesetzt, berichteten am Samstag mehrere TV-Sender unter Berufung auf die Demokratische Partei in dem Bundesstaat im Mittleren Westen. Bei dem sogenannten Caucus hatten sich Mitglieder auf Ortsebene persönlich zur Diskussion getroffen und danach abgestimmt.

Regentropfen

Designertapete Regentropfen

Die Demokraten stimmten am Samstag zudem noch in Louisiana und Nebraska ab, am Sonntag dann in Maine. Bei den Demokraten gilt Clinton als Favoritin im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur.

Bei den Republikanern setzte sich am Samstag in Kansas der erzkonservative Senator Ted Cruz gegen den populistischen Geschäftsmann Donald Trump deutlich mit 48,2 zu 23,3 Prozent durch. Die Republikaner wählten am Samstag zudem in Louisiana, Kentucky und Maine. Bislang gilt Trump als Favorit für die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner.

Quelle: Deutsche Wirtschafts Nachrichten vom 06.03.2016


GUWI


Dessous und Spitze

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.