USA verärgert: Türkei kauft russisches Raketensystem

Bildergebnis für s400

Die Türkei hat das russische Luftabwehrraketensystem vom Typ S-400 gekauft und nimmt damit die Verärgerung des NATO-Partners USA in Kauf. Die Raketen sollen im Juli geliefert werden, kündigte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan gestern an.

Die USA hatten wegen des Rüstungsgeschäfts die Ausbildung türkischer Piloten am US-Kampfjet F-35 gestoppt. Bereits früher wurde die Lieferung von Ausrüstung für die F-35 ausgesetzt. Bei der Veranstaltung seiner AK-Partei sagte Erdogan, jeder werde zur Verantwortung gezogen, der die Türkei aus dem F-35-Programm ausschließen wolle. Die Regierung in Washington argumentiert, die Türkei könne nicht gleichzeitig die S-400-Systeme aus Russland und F-35-Kampfflugzeuge des US-Rüstungskonzerns Lockheed Martin betreiben.

Quelle: ORF vom 13.06.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu USA verärgert: Türkei kauft russisches Raketensystem

  1. Pingback: USA verärgert: Türkei kauft russisches Raketensystem | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Wie können die es wagen bei Russland zu kaufen und nicht den Ami-Schrott ?
    Sowas aber auch.

  3. birgit sagt:

    Das Trojanische Pferd wird den Amis noch richtig Ärger machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.