Brutale Gruppenvergewaltigungen durch Ausländer von „Bilal & Co“ in Düsseldorfer Altstadt


cabinol.de

Vergewaltigung (Symbolfoto: Von luckysky1911/shutterstock
Vergewaltigung (Symbolfoto: Von luckysky1911/shutterstock
 

NRW/Düsseldorf – „Jamal“, „Sammy“, „Momo“ oder „Bilal – so die Namen, mit welchen sich die vier mutmaßliche Vergewaltiger jungen Frauen vorgestellt hatten, bevor sie diese in eine Falle lockten und dann stundenlang brutal in der Gruppe vergewaltigt haben.

Die Männer seien zwischen 24 und 29 Jahre alt und wohnten in Moers, Wesel und Krefeld. Ihnen werden mehrere Gruppenvergewaltigungen vorgeworfen. Die mutmaßlichen Täter sollen vor oder in Diskotheken der Düsseldorfer Altstadt junge Frauen angesprochen und sich als „Jamal“, „Sammy“, „Momo“, „Memo“ oder „Bilal“ vorgestellt haben. Dann hätten sie die Frauen in die Wohnung eines Verdächtigen in Krefeld oder in ein Hotel gelockt, wobei sie das Zimmer auf den Namen des jeweiligen Opfers gebucht hatten. Dort haben sich die Täter dann auf brutalste Weise an den jungen Frauen vergangen, so der Vorwurf. Die Qualen hätten sich meist mehrere Stunden hingezogen. Teilweise seien die Vergewaltigungen per Handy gefilmt worden.

Drei der vier Verdächtigen im Alter von 24 bis 29 Jahren säßen inzwischen in U-Haft, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft in Wesel am Montag laut dem Focus. Die Ermittler gehen davon aus, dass es noch mehr Opfer gibt, die die Taten bislang nicht angezeigt haben.

Sie rufen diese und Zeugen auf, die die Vorfälle beobachtet haben auf, sich bei der Polizei zu melden. Nach Angaben der Polizei sind die Männer zwischen 24 und 29 Jahre alt und türkischer, marokkanischer, libanesischer und palästinensischer Abstammung. (SB)

Quelle: journalistenwatch.com vom 25.06.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Brutale Gruppenvergewaltigungen durch Ausländer von „Bilal & Co“ in Düsseldorfer Altstadt

  1. Pingback: Brutale Gruppenvergewaltigungen durch Ausländer von „Bilal & Co“ in Düsseldorfer Altstadt | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    Weshalb gehen diese verblödeten Weiber überhaupt mit ???
    Sind die so häßlich das sie keinen anständfigen Mann kennen lernen
    können ?

  3. Ulrike sagt:

    Deutsche blöde Tussies die sich mit solchem Gesockse einlassen sind nicht zu bedauern. Das muss man leider sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.