Europa – Italienische Revolte gegen Brüssel: Mini-Bots und Zugriff auf die Zentralbank (Video)

 

Italienische Revolte gegen Brüssel: Mini-Bots und Zugriff auf die Zentralbank (Video)
Matteo Salvini im Juni 2019

Die italienische Regierung bereitet die Einführung eines neuen Finanzinstruments vor. Die sogenannten Mini-Bots könnten grundsätzlich als eigenständige Währung verwendet werden. Die Brüsseler Eliten zeigen sich alarmiert und fürchten um ihren Einfluss.

Die von Italien ausgegebenen Mini-Bots zeigen sämtliche Eigenschaften einer eigenständigen Währung. Die Brüsseler Elite zeigt sich entsprechend alarmiert. Der Euro-Finanzhebel war bisher stets das zuverlässigste Instrument, um ungehorsame Staaten unter das EU-Diktat zu pressen.

Die Ausgabe einer Parallelwährung kommt einer offenen Revolte gleich. Auch auf die italienische Zentralbank Banca d’Italia will die Regierung in Rom mehr Einfluss ausüben und zukünftig selber Spitzenpersonal ernennen. Ein weiterer Affront in Richtung Brüssel. Dort sieht man die angebliche Unabhängigkeit der Zentralbank gefährdet und fürchtet um einen zuverlässigen Alliierten innerhalb Italiens.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Europa – Italienische Revolte gegen Brüssel: Mini-Bots und Zugriff auf die Zentralbank (Video)

  1. Pingback: Europa Italienische Revolte gegen Brüssel: Mini-Bots und Zugriff auf die Zentralbank (Video) | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Endlich ein Land das sich gegen die Sesselfurzer in Brüssel wehrt.

  3. birgit sagt:

    Einfach nur noch genial !!! Weiter so !!!
    Damit werden die Bankster ausgeschaltet !!! Können weder Überweisungen verfolgen noch Gebühren abzocken.

    Und die GV haben auch die Arschkarte ! Nicht’s mehr da, was zu rauben wäre.

    Jeder hat eine dezentrale Wallet. Das sollten wir auch einführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.