Von der Leyen: Markige Forderungen noch vor Amtsantritt in Brüssel

 

Foto: Ursula von der Leyen (über dts Nachrichtenagentur)
 

Berlin – Von der Leyen übt sich bereits vor Amtsantritt in markigen Absichtserklärungen: Sie fordert den „konsequenten Schutz von EU-Außengrenzen“.

Die zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gewählte Ursula von der Leyen „fordert“, was fortan eigentlich ihre Aufgabe wäre, selbst zu entscheiden: Einen „konsequenten Schutz der europäischen Außengrenzen“. Zugleich will sie, dass sich „der politische Ansatz darauf konzentriert, Menschen abzuhalten, überhaupt in diese Gummiboote zu steigen“. Es sind Aussagen wie diese, die sie in einem erschienen „Welt“-Interview äußert und die Zweifel an „vdL’s“ Eignung zum höchsten europäischen Amt wecken – denn sie hören sich ebenso nebulös und unverbindlich an wie das, was ihr Vorgänger Juncker oder ihre bisherige Brotherrin Angela Merkel zum Thema Mittelmeer-Migration zu sagen hatten: Einerseits spricht sie sich für den Kampf gegen illegale Migration aus und will eine deutliche Haltung vertreten („diejenigen, die unrechtmäßig hier sind und keinen Anspruch auf Asyl haben, müssten zurückgeschickt werden“), andererseits äußert sie schon wieder Verständnis für die nächsten Rettungsaktionen: „Leben retten ist immer eine Verpflichtung, aber Leben zu retten allein löst nicht das eigentliche Problem“.

Ihr praktischer Ruf nach einer Aufrüstung der EU-Grenzschutzbehörde Frontex („auf 10.000 Grenzschützer aufzustocken, ist der richtige Ansatz“) hingegen ist zwar löblich, doch bisher waren es ihre eigenen Parteifreunde, die im EU-Parlament nichts zur Lösung dieses Problem beisteuern wollten. Er für 2027 ist eine Aufstockung bisher geplant – „da ist es definitiv viel zu spät dafür“; immerhin das weiß von der Leyen. (Quelle:DTS) (DM)

Quelle: journalistenwatch.com vom 19.07.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Von der Leyen: Markige Forderungen noch vor Amtsantritt in Brüssel

  1. Pingback: Von der Leyen: Markige Forderungen noch vor Amtsantritt in Brüssel | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Im Netz gefunden Auszug

    „Wem dient Merkel wirklich“
    Das Buch schreibt, daß sich Angela Merkel bereits vor ihrer gemeinsamen Reise mit Helmut Kohl in die USA mit Alan Greenspan und Henry Kissinger getroffen hätte. 1998 heiratete Angela Merkel in aller Stille ihren langjährigen Lebensgefährten und alle Biographen sind sich einig, daß dieser Prof. Sauer einen großen Einfluß auf die politischen Entscheidungen von Frau Merkel hat. Zum Zeitpunkt der Wende, also bevor Angela Merkel, wie allgemein bekannt, von Helmut Kohl gefördert wurde, wurde Frau Merkel von Rechtsanwalt Wolfgang Schnur gefördert. Rechtsanwalt Schnur war Jude und Mitarbeiter der „DDR“-Staatssicherheit, Abt XX, Unterwanderung und Zersetzung kirchlicher Gruppen. Seine Agentennamen waren Torsten und Dr. Ralf Schirmer. Warum der Jude und Stasi-Offizier Schnur gerade Angela Merkel förderte, wird in dem Buch nicht weiter erläutert. Wir wissen es auch nicht.
    Wahrscheinlich durch ihren Lebensgefährten, Prof. Sauer, kam Angela Merkel mit der Aspen-Stiftung in Verbindung. Die Aspen-Stiftung dient der Lenkung der deutschen Medien im Sinne der Freimaurer, Bilderberger und Trilateralen.
    weiter auf
    https://mongos-weisheiten.blogspot.com/2012/06/wem-dient-merkel-wirklich.html
    Im Netz gefunden Ende
    Was sprach der Fuchs als Er in das Hühnerhaus kroch? „Jetzt kommt Stimmung in die Bude!“
    Was sprach die Wanduhr als Sie van der Leyen hörte und runter viel? „Ich geh kaputt!“
    Die hat bisher nichts als sieben Kinder fertig gebracht und diese deren Erziehung geschieht nicht auf dem Teilgebiet des besetzten Reichs.

  3. Ulrike sagt:

    Die Forderungen dieser Trulla kann keiner umsetzen. Nur viel Geschwätz um nichts.
    Die ist auch nicht besser als Murksel und AKK. Weiberwirtschaft – die Hölle

  4. heiner sagt:

    ihr habt einen an der klatsche. dasselbe habt ihr ja dauernd gefordert und nun sagt ihr es wäre unmöglich – ulrike , grauer euch gibt es doch garnicht

    • Waldtürenöffner sagt:

      Lies nochmal was Sie vor hat. Sie will das Dublin Abkommen ändern. Alle sollen aufnehmen. Was denkst Du warum Salvini sich schon mit vier anderen Staaten organisiert?

  5. Ulrike sagt:

    heiner was schreibst Du für eine Kacke. Ich hab das gar nicht gefordert. Merk dir das.

    • birgit sagt:

      Reg Dich nicht auf, es schadet nur deiner Gesundheit !
      Bei den Trollen sind die Synapsen verstopft, da geht NICHTS durch.

  6. gerhard sagt:

    Leg die Macht einer Frau in die Hand……u. Sch…. kommt bei raus.
    Bestes Beispiel Deutschland ! Ach ja GB …nur Chaos !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.