Lebensmittel: Immer mehr Menschen versorgen sich bei Tafeln

 


Spritziges aus Südtirol

Ehrenamtliche Helfer von "Laib und Seele" sind bei der Essensausgabe von bedürftigen Menschen in einem Vorraum der Evangelischen Advent-Zachäus Kirche beschäftigt. (Annette Riedl / dpa )

Essensausgabe in einer Berliner Tafel. (Annette Riedl / dpa )

Die Zahl der Menschen in Deutschland, die zu Tafeln gehen, um sich dort mit Lebensmitteln zu versorgen, ist im vergangenen Jahr um zehn Prozent gestiegen. Wie der Dachverband der Tafeln mitteilte, gab es 2018 rund 1,65 Millionen regelmäßige Kunden. Dramatisch ist demnach der Anstieg bei Senioren, die Rente oder Grundsicherung beziehen.

Geringe Renten seien nach Langzeitarbeitslosigkeit der zweithäufigste Grund, eine Tafel aufzusuchen, sagte Verbandschef Brühl. Altersarmut werde die Gesellschaft in den kommenden Jahren mit einer Wucht überrollen, „wie es heute der Klimawandel tut“. Brühl forderte tief greifende Reformen, um Armut in Deutschland zu bekämpfen.

Nach Angaben des Dachverbands ist die Zahl der Tafel-Nutzer zum ersten Mal seit 2014 länderübergreifend gestiegen. Zuvor hatte es immer wieder regional einen Zuwachs gegeben. Die Zahl der Tafeln blieb 2018 mit knapp 950 so gut wie konstant. Der Nutzeranstieg ließ sich also nicht durch eine Erhöhung der Anlaufstellen erklären.

„Völlig inakzeptabel“ nannte Brühl die Tatsache, dass Kinder und Jugendliche inzwischen fast ein Drittel der Tafel-Kunden ausmachten. In Deutschland würden Kinder „systematisch“ vernachlässigt.

Der Tafel-Dachverband forderte finanzielle Anstrengungen des Staates, um einer Verschwendung von Lebensmitteln vorzubeugen und sie für die Verteilung an Bedürftige zu retten.

Quelle: Deutschlandfunk vom 18.09.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Lebensmittel: Immer mehr Menschen versorgen sich bei Tafeln

  1. Pingback: Lebensmittel: Immer mehr Menschen versorgen sich bei Tafeln | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Auf einem anderen Bild von der Tafel stehen hauptsächlich Kopftücher an. Warum?
    Die kriegen doch alles in die fetten Hintern geschoben.
    Jetzt nehmen sie armen Deutschen auch noch die Tafel weg.

  3. gerhard sagt:

    Wenn das Theater so weitergeht…werden bald alle Rentner mit einer Mindestrente vor der Tafel schlangestehen ….bei den Mieten, Srom u. Heizungskosten etc. reicht das bischen Geld hinten u. vorne nicht. Die Lebensmittel verteuern sich auch von Mal zu Mal. Und dann die Frechheit den Älteren gegenüber…die dieses Land wiederaufgebaut haben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.