Prognose: Finanzministerium rechnet mit weiter schwacher Konjunktur

 Das Bundesfinanzministerium in Berlin (Klaus-Dietmar Gabbert/dpa)
Das Bundesfinanzministerium in Berlin (Klaus-Dietmar Gabbert/dpa)

Die Konjunktur bleibt nach Einschätzung des Bundesfinanzministeriums schwach.

Es gebe weiterhin viele Unsicherheitsfaktoren wie den anstehenden EU-Austritt Großbritanniens und den von US-Präsident Trump entfachten Handelsstreit mit China und der EU, heißt es im Monatsbericht des Ministeriums. Das treffe vor allem die Industrie. Am Arbeitsmarkt sei allmählich eine Eintrübung zu spüren. Die Nachfrage nach neuem Personal habe sich abgeschwächt. Auch aus der Dienstleistungsbranche sei künftig mit weniger Impulsen zu rechnen. Einzig der Bausektor zeige sich weiterhin stabil, betont das Finanzministerium.

Die deutsche Wirtschaft war im zweiten Quartal um 0,1 Prozent geschrumpft. Viele Experten erwarten auch für das laufende dritte Quartal ein Minus.

Quelle: Deutschlandfunk vom 20.09.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Prognose: Finanzministerium rechnet mit weiter schwacher Konjunktur

  1. Pingback: Prognose: Finanzministerium rechnet mit weiter schwacher Konjunktur | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Wenn die Konjunktur hier schwächelt dann ist der Plan zum zerstören des Wachstums aufgegangen. Warum sonst bekommen Manager Millionen an Abfindung wenn die Firma in die Pleite gewirtschaftet wurde? Warum darf ein Minister weiter „Ministern, oder Kanzlern“ wenn er die Wirtschaft ausbremst?

  3. birgit sagt:

    Die Altparteien haben ALLES dafür getan die Wirtschaft an den Abgrund zu fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.