Gefordertes Amtsenthebungsverfahren gegen Trump: Hillary Clinton meldet sich zu Wort


Spritziges aus Südtirol

Die ehemalige US-Staatssekretärin Hillary Clinton (Archivbild)

© AP Photo / Mary Altaffer

POLITIK

Die ehemalige US-Außenministerin Hillary Clinton hat die amerikanischen Demokraten unterstützt, die am Dienstag Ermittlungen ankündigten, um ein Amtsenthebungsverfahren gegen den Präsidenten Donald Trump einzuleiten. Sie äußerte sich zu diesem Thema gegenüber der Zeitschrift „People“.

„Wir stecken in einer Krise“, so die amerikanische Ex-Außenministerin.

Diese Entscheidung konnte ich weder schnell noch leicht fällen“, aber „das ist ein Notfall“, so Clinton über ihre Unterstützung zum Vorgehen ihrer demokratischen Kollegen.

 

„Aber dieses jüngste Vorgehen (von Trump – Anm. d. Red.) um die Ukraine, die Versuche, den ukrainischen Präsidenten (Wladimir Selenski – Anm. d. Red.) in eine Verschwörung hineinzuziehen, um dem ehemaligen Vizepräsidenten Biden zu schaden oder die Militärhilfe zu verlieren, die er braucht, um sich vor Trumps Freund Wladimir Putin zu schützen“, sagte sie. Falls es kein Grund für eine Amtsenthebung sei, „dann weiß ich nicht“, was dazu dienen könne.Somit unterstützte Clinton den Start von Ermittlungen, an deren Ende ein dem US-Staatschef Amtsenthebungsverfahren drohen könnte. Trump war in den vergangenen Tagen wegen eines umstrittenen Telefonats mit dem ukrainischen Präsidenten unter Druck geraten. Für Mittwoch hat der Republikaner die Veröffentlichung der Niederschrift des Gesprächs angekündigt – was entscheidende Fragen klären und neue aufwerfen könnte.

ak/tm

Quelle: Sputnik vom 25.09.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Gefordertes Amtsenthebungsverfahren gegen Trump: Hillary Clinton meldet sich zu Wort

  1. Pingback: Gefordertes Amtsenthebungsverfahren gegen Trump: Hillary Clinton meldet sich zu Wort | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Wurde von Kuchen gesprochen, dass dieser Krümel sich meldet?

  3. Annette sagt:

    Hört das Schreien der Demokraten… KRIEG, KRIEG, KRIEG… hechel…

  4. gerhard sagt:

    Huch, die ist ja auch noch da….ich dachte die sitzt schon….
    Schon erstaunlich was in USA so läuft…Mithören von Telefongesprächen innerhalb des Weissen Hauses…. Wir in D müssen vorsichtig sein mit den Übersetzungen…geben wir 4 Dolmetschern so ein Stück Papier…jeder liest/interpretiert was anderes….ich bevorzuge Kaffesatz.

  5. birgit sagt:

    Huch wie gruselig !

    Sie hat ja schon den satanischen Fluganzug an, fehlen nur noch die Hörner !

  6. ulrike sagt:

    Ich dachte Potus wirft diese Furie endlich mitsamt ihrem Alten in den Knast. Wann erfolgt das ? Er hat doch versprochen auch mit den Pädophilen aufzuräumen. Wie lange wartet er denn noch ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.