Verschwörung? Hillary Clinton soll durch Putsch US-Präsidentin werden

 

Quelle: Krista Kennell / Shutterstock.com

Britische und US-Medien wie die Daily Mail berichten, dass Hillary Clinton offenbar durch einen Putsch mit Hilfe der Demokraten versuchen will, 2020 Präsident zu werden. Joe Biden, der eigentliche Präsidentschaftskandidat soll im Zuge des geplanten Amtsenthebungsverfahrens durch die Demokraten „geopfert“ werden, so die Medienberichte. Denn in Umfragen sei Joe Biden als Präsidentschaftskandidat der Demokraten abgestürzt.

Der Deep State soll vorhaben, Hillary Clinton bis zum Jahresende als Präsidentin der USA einzusetzen. Um dies zu erreichen, soll das Amtsenthebungsverfahren (impeachment) gegen Trump durch einen Putsch durchgeboxt werden. Die US-Nation solle dann glauben, so der Plan, dass der Kongress für eine Amtsenthebung gestimmt habe. Anschließend solle die Verhaftung Trumps und des Vizepräsidenten Mike Pence sowie seiner Kabinettsmitglieder medienwirksam von CNN aufgezeichnet und gesendet werden. Der Eindruck solle vermittelt werden, dass sich Trump des Betrugs schuldig gemacht habe.

Dass der Putsch der Demokraten gegen Trump gelingen wird, ist eher unwahrscheinlich. Wie bereits berichtet, hat Trump die Reserveeinheit der US-Marines aktiviert, um einen illegalen Putsch abzuwehren sowie ihn, sein Kabinett und seine Familie vor möglichen Mordanschlägen zu schützen. Trump ist der Oberbefehlshaber des Militärs und kann befehlen, Hochverräter inhaftieren und sie vor Militärgerichte stellen zu lassen.

Trump erfreut sich in den USA inzwischen steigender Beliebtheit. In nahezu allen Bundesstaaten besitzen Trump und die Republikaner die Mehrheit. Dies könnte daran liegen, so Beobachter, dass die US-Bevölkerung mittlerweile erkannt habe, dass Trump für das Volk und gegen den Deep State kämpfe. Zehn Millionen bewaffnete Amerikaner könnten bei einem Putsch durch die vom Deep State gelenkten Demokraten gegen Trump auf die Barrikaden gehen und den US-Marines zu Hilfe kommen, so der US-Medienbericht.

Über eine Million Pro-Trump-Biker, Trucker und Arbeiter würden dann vermutlich nach Washington D.C marschieren und sich an Bürgerverhaftungen von Demokraten und den Hochverrätern des Deep State beteiligen, so die Meinung von Beobachtern. Millionen von US-Veteranen und ehemaligen Strafverfolgungsbeamten würden ebenfalls nach Washington kommen, um den Präsidenten zu verteidigen. Der Deep State werde die Reaktion der US-Bürger, sollte Trump angegriffen werden, bei weitem unterschätzen.

Quelle: politaia.org vom 13.10.2019


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Kommentare zu Verschwörung? Hillary Clinton soll durch Putsch US-Präsidentin werden

  1. Pingback: Verschwörung? Hillary Clinton soll durch Putsch US-Präsidentin werden | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Was auch dieses Rehlein will präsidenten. Das ist doch die die wie ein mit Krell Schuss getroffenes Reh den Äser aufreißt, dass man der ihre Halskette von innen sieht.

    • birgit sagt:

      Killery ist gemein gefährlich, unterschätze die nicht !

      Erinner Dich an den Abschuß der Verkehrsmaschine über der
      Ukraine !

      Die sah der Maschine des Zarewitsch zum verwechseln ähnlich und der war auch gerade unterwegs, fast auf der gleichen Route !

      Was meinst Du, alles nur Zufall ?
      Mehr darf ich nicht sagen.

      • Kleiner Grauer sagt:

        Die ist wahnsinnig gefährlich. Wen der Teufel nicht mehr weiter weiß schickt Er ein altes Weib. Putin kam damals von China und war 200 Km weit weg. Er hat dann Obama zu Sau gemacht!

        • birgit sagt:

          Der hat nicht nur Obimbo zur Sau gemacht.
          War Killery damals nicht gerade in Frankreich und hat fluchtartig den Heimweg angetreten ?

  3. gerhard sagt:

    Der liebe Gott bewahre die Welt vor diesem Weib

  4. ulrike sagt:

    Gott bewahre uns vor diesem Höllenweib. Sind die Amis wirklich so unterbelichtet dass sie diese Hexe wählen würden ?

  5. kairo sagt:

    So ein Quatsch. Für den Fall der Amtsenthebung, des Todes oder der Amtsunfähigkeit des Präsidenten gibt es ein Gesetz, in dem man eine etwa 20 Glieder lange Kette verschiedener Amtsträger findet, die der Reihe nach drankommen. Hillary Clinton steht da nirgends, weil sie ja im Moment gar kein öffentliches Amt hat. (Oder ist sie noch Senatorin? Egal – Abgeordnete stehen nicht auf der Liste.) Erst kommt der Vizepräsident. Danach die Präsidentin des Repräsentantenhauses, derzeit Frau Pelosi, eine Demokratin.

    Die Marine wird Trump wenig helfen. Soll sie den Potomac hochfahren und das Kapitol unter Feuer nehmen? Auch kann niemand Zivilisten vor ein Militärgericht stellen.

  6. birgit sagt:

    Antwortet IHM nicht ! Lehnt Euch zurück und lächelt !

  7. Baufutzi sagt:

    Die Reinigung läuft. Langsam,aber unaufhaltsam und gründlich. Dies ist die letzte Möglichkeit,die Menschheit von diesem zionistischem Joch zu befreien. Im Lauf ist nur ein Schuss und der muss sitzen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  8. Kleiner Grauer sagt:

    Laut Literatur oder Theorie hast Du Recht.
    Wenn geputscht wird geht es nie nach der Reihenfolge. Wenn das Militär die Macht übernimmt wird auch der Zivilist vom Militär wegen dem Ausnahmezustand an die Wand gestellt!

  9. Pingback: Dies & Das vom 17st Oktober 2019 und Älteres. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.