Göppingen: Uwe (39) von vier Kreaturen totgeschlagen! Und wieder hat es einen von uns getroffen

Wäre Uwe ein kleines Kind, ein hübsches Mädchen oder käme aus einer Großstadt, würde ihn das ganze Land kennen. Täglich hätte der Mainstream in den letzten Tagen über ihn berichtet. Na, Uwe kann das alles egal sein, er ist tot.
Totgeschlagen. In Göppingen (Baden-Württemberg). Mutmaßlich von drei bis vier Jungs im Alter zwischen 16 und 23 am 2. November 2019. Die Herkunft der Verdächtigen wird uns wieder einmal verschwiegen, aber die kommt schon noch raus. In etwa sollte sie eh jedem klar sein, der noch alle beisammen hat.

Der Fall

BILD schrieb am 5. November 2019

Bei dem in Göppingen gefundenen Toten handelt es sich um einen 39-Jährigen, der ersten Ermittlungen zufolge einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel.
Drei Verdächtige sitzen mittlerweile in Untersuchungshaft.

Die Ermittler gehen davon aus, dass das Opfer am späten Samstagabend geschlagen und getreten wurde. Bei der Obduktion wurden zahlreiche Verletzungen festgestellt.

Am Sonntagmorgen hatte ein Ehepaar die Leiche im Gebüsch neben einem Supermarkt entdeckt.
Die beiden Verdächtigen, die am Montagmorgen festgenommen wurden, seien Zeugen aufgefallen, weil sich „offenbar“ Blut an deren Kleidung befunden habe, hieß es.

Die Polizei hatte eine Sonderkommission eingerichtet. Zu einem möglichen Motiv oder zur Nationalität des Opfers und der Tatverdächtigen gab es zunächst keine Angaben.

 

Der BILD-Artikel ist zwei Tage alt. Inzwischen wissen wir, wie das Opfer heißt. Uwe. Wir wissen, wie es aussieht. Deshalb dieser Artikel, um dem Opfer einen Namen zu geben, ein Gesicht.

Auf Facebook schrieb eine Bekannte von mir:

Es war wohl so, dass diese jungen Männer sich bereits auf dem Gelände des Einkaufszentrums befanden. Das Opfer ging auf einem Fußweg. Dort kam es zu einer Auseinandersetzung.
Ich kenne die Gegend sehr gut. Dort ist es ruhig und sehr schön, eigentlich. Eher ländlich, nicht wie in der Stadt.
Ich habe vier Kinder und mache mir unheimlich große Sorgen.

Quelle: 19vierundachtzig.com vom 07.11.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Göppingen: Uwe (39) von vier Kreaturen totgeschlagen! Und wieder hat es einen von uns getroffen

  1. Pingback: Göppingen: Uwe (39) von vier Kreaturen totgeschlagen! Und wieder hat es einen von uns getroffen | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Ihnen gegenüber sollen wir Mitleid empfinden! Uns gegenüber haben DIE keins. Ungläubige Christen Schweine und blonde Huren.
    Kandel ist in Göppingen angekommen! Die Lügenpresse wird schon mit der Nazikeule dafür sorgen, daß es keine Demo für Uwe gibt.

  3. Annette sagt:

    Wenn die Abgeordneten Verbrechen am eigenen Volk nicht sehen, dann muß das Volk zusehen (Raum für eigene Gedanken. Z.B. war verkehrt, die Altparteien zu wählen oder Die USA-befehlen, die nichtstaatliche Regierung knallt die Hacken zusammen und gehorcht…)

  4. ulrike sagt:

    Für solche Kreaturen gehört die Todesstrafe wieder eingeführt – ohne wenn und aber.

  5. birgit sagt:

    Es wird eine Ausrede geben.

    Wie wäre es mit Schwarmverhalten von Primaten der untersten Kategorie ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.