Sozialleistungsbetrug: Pakistaner legt bei Personenkontrolle versehentlich seinen echten Reisepass vor


Dildoking

Die Überprüfung von Verkehrsteilnehmern und Fahrgästen von Fernbussen in der Nacht zum heutigen Mittwoch auf der Bundesautobahn A96 an der Anschlussstelle Kißlegg in der Nacht zum heutigen Mittwoch durch Kräfte des Verkehrskommissariats Kißlegg und der beim Verkehrskommissariat Kißlegg angesiedelten Autobahnfahndung der Kriminalpolizei führte zu einer Vielzahl von Aufgriffen von Personen, gegen die Fahndungsausschreibungen bestehen oder deren Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland Anlass für weitere Überprüfungen oder sonstige Beanstandungen bot.

Die hierbei erfolgte Überprüfung des 22-jährigen Insassen eines Fernbusses auf der Linie Frankfurt am Main nach Rom führte zum Ergebnis, dass der 22-Jährige pakistanische Staatsangehörige im Februar 2019 in Deutschland einen Asylfolgeantrag stellte und seither im Besitz der gültigen Aufenthaltsgestattung einer bundesdeutschen Ausländerbehörde ist. Bei der Kontrolle legte der 22-Jährige offensichtlich versehentlich einen pakistanischen Reisepass vor, der auf völlig andere Personendaten ausgestellt war. Nach bisherigen Feststellungen dürfte es sich hier um die richtigen Personalien des Tatverdächtigen handeln, unter denen ihm in Italien Asyl gewährt wurde. Aus den Daten des Reisepasses ist ersichtlich, dass er als angeblich politisch Verfolgter während der laufenden Asylverfahren in Deutschland und Italien in sein Heimatland reiste und dort einen neuen Reisepass erhielt. Die Dokumente des Tatverdächtigen wurden einbehalten. Sie werden an die zuständigen Behörden in Italien übersandt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Klärung der Höhe der zu Unrecht in Deutschland erhaltenen Sozialleistungsbezüge dauern an.

Quelle: politikstube.com vom 05.12.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Sozialleistungsbetrug: Pakistaner legt bei Personenkontrolle versehentlich seinen echten Reisepass vor

  1. Pingback: Sozialleistungsbetrug: Pakistaner legt bei Personenkontrolle versehentlich seinen echten Reisepass vor | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Wie kommt die Wortmarke aus diesem Missgeschick wieder raus. Denen Ihr Vorgesetzter wird Sie sich vornehmen und die nächste Beförderung streichen.

  3. birgit sagt:

    Rückforderungen von Sozialleistungen sind bei diesen Asylbetrügern nicht umsetzbar. Die haben die Kohle längst im Urlaub in ihren Heimatländern verbraten.

  4. Pingback: Dies & Das vom 5st Dezember 2019 und Älteres. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.