SPD-Bundesparteitag: Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans zu neuen Vorsitzenden gewählt

Norbert Walter-Borjans (l.) und Saskia Esken beim SPD-Bundesparteitag 2019. (Bernd von Jutrczenka/dpa)
Norbert Walter-Borjans (l.) und Saskia Esken beim SPD-Bundesparteitag 2019. (Bernd von Jutrczenka/dpa)

Der SPD-Bundesparteitag hat Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans zu den neuen Vorsitzenden der Sozialdemokraten gewählt.

Erstmals wird die SPD damit von einer Doppelspitze geführt. Esken erhielt von den Delegierten 75,9 Prozent der Stimmen, Walter-Borjans kam auf 89,2 Prozent der Stimmen. Esken hatte sich in ihrer Bewerbungsrede für einen Wechsel in der Arbeits- und Sozialpolitik ausgesprochen. Walter-Borjans warb für einen Linkskurs seiner Partei. Konkret forderte er deutlich mehr öffentliche Investitionen sowie eine grundlegende Steuerreform. Die SPD müsse wieder eine Partei der Verteilungsgerechtigkeit sein, sagte Walter-Borjans. Wer hohe Einkommen und Vermögen habe, müsse einen angemessenen Beitrag zur Finanzierung des Gemeinwesens zahlen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 06.12.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu SPD-Bundesparteitag: Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans zu neuen Vorsitzenden gewählt

  1. Pingback: SPD-Bundesparteitag: Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans zu neuen Vorsitzenden gewählt | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    Und das soll helfen ?
    Sie haben uns schon immer verraten, die Sozialdemokraten !

  3. ulrike sagt:

    Nun wird es lustig werden mit der SPD.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.