2015 über Türkei nach Deutschland geflüchtet: Afghane feiert 100. Geburtstag

Symbolbild

Endlich wieder Zeit für eine herzerwärmende Geschichte, im Fokus steht ein afghanischer „Flüchtling“ namens Mohammad Sharifi, der am 01.01.2020 seinen 100-jährigen Geburtstag in Deutschland feierte, genauer in Alsfeld. Der Greis befindet sich leider in keinem rüstigen Zustand mehr und versteht/spricht auch kein Wort Deutsch, und so musste der Sohn die Glückwünsche des Stadtrates im Namen des Bürgermeisters übersetzen.

Sharifi flüchtete 2007 samt seiner Familie aus Afghanistan in den Iran, nach sieben Jahren Aufenthalt, der nicht die erhofften Früchte brachte, und reiflicher Überlegung startete die nächste Fluchtbewegung, die 2015 über die Türkei nach Deutschland führte. Man darf davon ausgehen, dass es sich wohl eher um Wirtschaftsmigranten handelt, die sich laut Katrin Göring-Eckardt natürlich auch im deutschen Sozialsystem zu Hause fühlen können, auch wenn sie keine Fachkräfte sind.

Nun sind sie seit fünf Jahren in Deutschland, bis auf den Sohn leiden die Familienangehörigen an Erkrankungen, die Tochter behindert, die Mutter chronisch krank und der 100-Jährige Vater bettlägerig, das heißt, der Sohn kann wegen der Hausarbeit und Pflege keiner regelten Arbeit nachgehen, die Versorgung der geschenkten Menschen darf der Steuer- und Beitragszahler übernehmen ein Akt der Humanität.

Die komplette Geschichte (nebst Foto) kann auf lokalo24.de nachgelesen werden.

Quelle: politikstube.com vom 21.01.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu 2015 über Türkei nach Deutschland geflüchtet: Afghane feiert 100. Geburtstag

  1. ulrike sagt:

    Un die blöden Deutschen zahlen alles für diese Schmarotzer. Unsere Politiker die sowas zulassen gehören alle auf den Mond geschossen.

  2. birgit sagt:

    Egal wie alt ! Hauptsache die können einen Bond eröffnen !
    So ein Betrug, es ist nicht zu fassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.