Zeichentrickvideo der Stadt Dortmund zeigt Erschiessung „Andersdenkender“


Alpenwild Shop


Dortmund (ADN) – Die Hetzjagd auf Andersdenkende gefährdet immer mehr die Gesellschaft in Deutschland. Ein neuer Höhepunkt wurde mit einem Zeichentrickvideo der Stadt Dortmund erreicht.

In diesem Video wird zur Erschiessung Andersdenkender animiert. Die Eskalationsstufe ist dadurch weiter erhöht worden. Ein Skandal sondersgleichen.

https://twitter.com/i/status/1229189226614398982

Das Ganze Video auf dem youtube-Kanal der Stadt Dortmund:

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 17.02.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Zeichentrickvideo der Stadt Dortmund zeigt Erschiessung „Andersdenkender“

  1. ulrike sagt:

    Was sitzen dort für Idioten? Man fasst es nicht. Reicht euch das Bunte in eurer STadt immer noch nicht ?
    Dieser Stadtrat gehört sofort abgesetzt. Gibts in Dortmund keine aufrechten Leute mehr die solche Typen aus dem Amt jagen ?

  2. Annette sagt:

    Bevor ich mir das Unvideo ansehe: Werden da kritische „Reichsbürger“ erschossen, damit sie die Lüge von der BRD Staatlichkeit nicht verbreiten???

    Mein Mißtrauen gilt all denen, die in Behörden unkritisch Befehle ausführen und von der BRD Nichtstaatlichkeit wissen oder unterdrücken.

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Nicht heiß machen im Kopf! Brot und Salz zur Begrüßung bereitstellen wenn bei einem Bürgerkrieg der Besatzer als Schutzmacht für Sicherheit und Ordnung sorgen muß und hier einmarschiert! Der verfilmte Dreck besagt aber auch, daß die Linken bewaffnet werden. Ich habe das Buch vom Kosakenkommandeur Budjonny gelesen. Die hatten auch keine Waffen gegen die Invasoren 1920. Er hat mit seinen schnellen Reitertruppen die Entente Einheiten überfallen, denen die Waffen abgenommen und die Artillerie von denen musste auf Ihre eigenen Truppen schießen. Weil sonst die eigene Erschießung folgte.
    Bewährtes wird wieder angewendet werden. Nur die Mittel sehen anders aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.