Norbert Röttgen kandidiert für den CDU-Vorsitz

CDU-Politiker Norbert Röttgen

Der CDU-Außenexperte Norbert Röttgen (54) hat seine Kandidatur für den  CDU-Vorsitz angemeldet. Das meldet die Düsseldorfer „Rheinische Post“ unter  Berufung auf ein Schreiben Röttgens an Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer. Er sei der festen Überzeugung, dass es um weit mehr gehe als den Parteivorsitz  und schon gar nicht um die Interessen Einzelner, argumentiert Röttgen. „Die Lage ist so ernst, dass es um die Zukunft der CDU geht und darum, was sie für die  Stabilität Deutschlands bedeutet“, erklärte Röttgen. Dies wolle er in einem  offenen Prozess in die CDU einbringen.

Röttgen war von 2009 bis 2012  Bundesumweltminister und setzte sich 2010 in einer Mitgliederbefragung um den  NRW-Landesvorsitz gegen Armin Laschet durch. Die Landtagswahlen 2012 verlor er, woraufhin Bundeskanzlerin Angela Merkel ihn aus dem Kabinett entließ. Als  Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages konnte er sich danach  international neu profilieren.

Quelle: stern.de vom 18.02.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Norbert Röttgen kandidiert für den CDU-Vorsitz

  1. gerhard sagt:

    Einst von Merkel aufs Abstellgleis geschoben…jetzt einer der fiesesten Kriegtreiber und Hetzer gegen Russland…verlogen bis zum jüngsten Tag..so was braucht die CDU. Das hat uns noch gefehlt.

  2. ulrike sagt:

    Aussenexperte – da lachen die Hühner im Stall sich kaputt

    Dieser elende Kerl ist auch so ein Kriegstreiber der nur gegen Russland hetzt.
    So einen brauchen wir wirklich nicht.

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Auszug
    ##„Die Lage ist so ernst, dass es um die Zukunft der CDU geht und darum, was sie für die Stabilität Deutschlands bedeutet“##
    Auszug Ende
    Der weiß zu viel! Mit dem Wissen schafft Er es nicht! Der böse Blick ist Ihm sicher und Er begibt sich selbst in Verbannung!

  4. birgit sagt:

    Röttgen ist aber nicht Mordsels Liebling ! Seine Kandidatur wird sie vermutlich nicht zulassen. Irgendwas hat der mal falsch gemacht, worauf Mutti sauer reagierte.

  5. birgit sagt:

    Wenn man darüber nachdenkt ist die Idee Norbert Röttgen auf den Thron zu setzen gar nicht so schlecht ! Als eingefleichter Russlandhetzer und Hasser kann er viel bewirken.

    Vielleicht rückt dann endlich die Rote Armee ein ? Und nimmt die Geschäftsführung mit ? Das wäre doch eine ganz saubere Entsorgung,
    gelle ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.