Torsten Renz zum CDU-Fraktionschef gewählt

Stand: 25.02.2020 16:35 Uhr  – NDR 1 Radio MV

von Stefan Ludmann, NDR 1 Radio MV

CDU-Landtagsfraktionschef Torsten Renz im Gespräch mit NDR Reporter Stefan Ludmann. © NDR Foto: Franz Fanter

Der neue Fraktionschef will persönliche Akzente setzen: „Wo Renz draufsteht, soll auch Renz drin sein.“

Die CDU-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern hat ihren bisherigen parlamentarischen Geschäftsführer Torsten Renz einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Renz folgt auf den langjährigen Fraktionschef Vincent Kokert, der vor gut drei Wochen überraschend seinen Rückzug aus der Politik angekündigt hatte und an diesem Dienstag zum letzten Mal eine Fraktionssitzung leitete.

CDU wählt Renz zum Fraktionschef

Nordmagazin – 25.02.2020 19:30 Uhr

Nachdem Vincent Kokert vor rund drei Wochen zurückgetreten war, ist Torsten Renz zum neuen Fraktionschef gewählt worden. Das Wahlergebnis war einstimmig.

Kontinuität mit persönlicher Handschrift

Bei der Wahl des Nachfolgers setzte die Landtags-CDU ein Signal der Geschlossenheit – alle 15 anwesenden Abgeordneten stimmten für Renz. Drei Parlamentarier fehlten, darunter Innenminister Lorenz Caffier. Renz sagte nach seiner Wahl, er werde das Bündnis mit der SPD fortsetzen, die CDU sei weiter ein verlässlicher Partner in der Koalition und für das Land. „Das wird ein Schwerpunkt meiner Arbeit sein.“ Wichtig seien künftig neue Akzente in der Bildungspolitik, so der 55-Jährige gelernte Berufsschullehrer. Die CDU bleibe außerdem die Kommunalpartei und die Partei der Inneren Sicherheit. Renz erklärte im Gespräch mit dem NDR, dass es ihm um Kontinuität gehe. „Die Inhalte und die Grundsätze werden wir nicht über Bord werfen.“ Er werde aber sicher seine persönliche Handschrift entwickeln. „Da, wo Renz draufsteht, soll auch Renz drin sein.“

Blumen und Applaus für Kokert

Als neuen parlamentarischen Geschäftsführer wählte die Landtags-Union den bisherigen Fraktions-Vize, Wolfgang Waldmüller. Der ist bereits Generalsekretär der Landes-CDU. Bei seiner Wahl bekam er 14 Ja-Stimmen, eine war ungültig. Einen Abschiedsapplaus gab es für den ehemaligen Hoffnungsträger Kokert. Der sagte vor der Sitzung, er habe seine private Entscheidung, der Politik den Rücken zu kehren, nicht bereut. Kokert wurde am Vormittag bereits im Kabinett von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) mit Blumen verabschiedet, sie lobte erneut die vertrauensvolle Zusammenarbeit in der Koalition.

Renz zu Landesvorsitz: „Zwei sehr gute Kandidaten“

Am 28. März will die CDU auf einem Sonderparteitag die Nachfolge an der Parteispitze regeln. Bisher treten der Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor und Justizministerin Katy Hoffmeister an. Der neugewählte Fraktionschef Renz sagte, er werde keine Wahlempfehlung geben. „Die CDU hat zwei sehr gute Kandidaten“, sagte der gebürtige Güstrower.

Quelle: NDR vom 25.02.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Torsten Renz zum CDU-Fraktionschef gewählt

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Ein Genosse kennt keinen Schmerz! Kokert hatte es verkorkst(:-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.