Robert-Koch-Institut: Liste der Coronavirus-Risikogebiete erweitert

Ein Mann im Schutzanzug und Atemmaske in der Corona Ambulanz mit Laboruntersuchungen im Klinikum Stuttgart. (imago / Leif-Hendrik Piechowski)
Coronavirus / COVID-19 (imago / Leif-Hendrik Piechowski)

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat auf Twitter an alle Rückkehrer aus Italien, Österreich und der Schweiz appelliert, zunächst zwei Wochen zu Hause zu bleiben – auch wenn man keine Symptome zeigt. Das Robert-Koch-Institut hat seine Liste mit Coronavirus-Risikogebieten um das österreichische Bundesland Tirol und Spaniens Hauptstadt Madrid erweitert.

Dort ist die Ansteckungsgefahr nach Einschätzung der Fachleute besonders hoch. Bisher galt das für Italien, die Region Grand Est in Frankreich, den Iran und Teile von China und Südkorea.


Wegen der Ausbreitung des Coronavirus setzen weitere Staaten in Europa und weltweit auf Abschottung. Seit der Nacht gibt es an der Grenze zu Tschechien wieder Grenzkontrollen. Unter anderem dürfen Deutsche, Österreicher, Schweizer und Italiener nicht mehr einreisen. Tschechen dürfen nicht in die Bundesrepublik und nach Österreich ausreisen. Ausnahmen gelten etwa für Berufspendler.

An der dänischen Grenze soll es von Samstagmittag an Kontrollen durch Polizei und Militär geben. Polen will von Sonntag an vorerst keine Ausländer mehr ins Land lassen. Die Türkei hat den Flugverkehr in zahlreiche Länder, darunter Deutschland, unterbrochen. Einreiseverbote für Bürger aus dem europäischen Schengenraum gelten jetzt auch in die USA.

Quelle: Deutschlandfunk vom 14.03.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.