Coronavirus: Luftwaffe bringt Covid-19-Patienten von Italien nach Deutschland

Ein schwer kranker Covid-19-Patient wird am Mittwochnachmittag in Leipzig aufgenommen. Die insgesamt zwei Patienten, die nun auf der Intensivstation des Herzzentrums behandelt werden sollen, waren mit einer Maschine der italienischen Luftwaffe aus Bergamo nach Sachsen geflogen worden.  (ZB/ Hendrik Schmidt)
Intensivpatient wird verlegt (ZB/ Hendrik Schmidt)

Die Luftwaffe soll mehrere Intensiv-Patienten aus Norditalien ausfliegen und nach Deutschland bringen.

Der Airbus A310 sei am Morgen in Köln gestartet und solle noch heute sechs schwer erkrankte Italiener in Bergamo abholen. Die Maschine verfügt über eine Sonderausstattung und gilt als die fliegende Intensivstation der Bundeswehr. Sie wird noch heute am militärischen Teil des Flughafens Köln-Bonn zurück erwartet. Die Erkrankten sollen dann zur Behandlung nach Bochum, Köln und Bonn gebracht werden.

Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer betonte, in Zeiten größter Not sei es selbstverständlich, dass Deutschland Italien helfe. Das sei ein wichtiges Zeichen der Solidarität. Europa müsse zusammenhalten.

Quelle: Deutschlandfunk vom 28.03.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Coronavirus: Luftwaffe bringt Covid-19-Patienten von Italien nach Deutschland

  1. ulrike sagt:

    Ob die Italiener auch Deutsche aufnehmen würden ????

  2. birgit sagt:

    Der Kriegsminister hat gesprochen, zu Befehl !

  3. Waldtürenöffner sagt:

    Hat DIE Geschwister? So dämlich kann man nicht allein sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.