Covid-19: Bundesregierung erwägt weiteres Hilfsprogramm für mittelständische Firmen

Medienbericht – Bundesregierung erwägt weitere Hilfen für Mittelstand (dpa / imageBROKER / Stephan Görlich)

Um mögliche Insolvenzen abzuwenden, erwägt die Bundesregierung offenbar ein Hilfspaket speziell für mittelständische Unternehmen.

Wie die Deutsche Presse-Agentur aus Regierungskreisen erfuhr, könnten Firmenkredite für eine begrenzte Zeit mit einer 100-prozentigen Staatshaftung abgesichert werden. Der Bund könnte dafür Garantien in einem Gesamtvolumen von bis zu 300 Milliarden Euro übernehmen. Als Höchstgrenze für die Kredite sind 500.000 Euro pro Firma im Gespräch.

Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags, Schweitzer, lobte das Ansinnen der Bundesregierung. Es sei jetzt allerhöchste Zeit, dass die Mittelstandslücke im Schutzschild-Paket geschlossen werde, sagte Schweitzer der dpa.

Aus der Wirtschaft waren wiederholt Klagen laut geworden, Gelder aus dem laufenden KfW-Sonderkreditprogramm kämen bei Unternehmen nicht an, weil die Prüfungen der Hausbanken zu aufwendig seien.

Quelle: Deutschlandfunk vom 04.04.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.