Berlin: Linksextreme Demokraten fackeln mal wieder ein Auto eines AfD-Mitglieds ab

 

AfD-Fraktionschef Georg Pazderski hat den Brandanschlag auf das Auto des Parlamentarischen Geschäftsführers der Abgeordnetenhaus-Fraktion, Frank-C. Hansel, scharf verurteilt:

„Es ist die nächste abstossende Tat in einer nicht enden wollenden Serie. Zuletzt hatte es in Berlin den Vorsitzenden des AfD-Notvorstandes und eine AfD-Bezirksverordnete in Lichtenberg getroffen.

Wo sind die empörte Aufschreie aus den Altparteien, wo sind die umfassenden Berichte der Medien über linken Terror und wo sind die Sofortmaßnahmen des Senats? Nichts davon kommt und wird auch nicht kommen, denn die geistigen Brandstifter werden sich nicht selbst anzeigen.

Trotz Hetze und Gewalt lässt sich die AfD nicht einschüchtern. Wir widerstehen dem Terror und gegen aus jedem feigen Angriff gestärkt hervor!“

Quelle: politikstube.com vom 06.04.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Berlin: Linksextreme Demokraten fackeln mal wieder ein Auto eines AfD-Mitglieds ab

  1. Annette sagt:

    Wenn CDU / SPD / Grüne Karren lodern, dann schreit es laut…

    Tolle Kollegen, was?

  2. ulrike sagt:

    Elende dreckige Ratten. Aber wartet nur euch erwischt man auch noch. Dann Gnade euch Gott.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.